Freisprechung : Vertrauen Sie auf Ihr Können

4294812_800x357_54cbdcc80d6c8.jpg
1 von 2

Mit den besten Wünschen für ihre berufliche Zukunft sind 54 Auszubildende des Kraftfahrzeughandwerks vor Ausbildern, Eltern und Freunden freigesprochen worden. „Sie sind die Spezialisten für Autotechnik. Vertrauen Sie auf Ihr Können und Ihr Wissen“, sagte Obermeister Rainer Hell während der Freisprechungsfeier der Kfz-Innung des Kreises Pinneberg im „Rellinger Hof“. „Genießen Sie Ihren Erfolg erst einmal. Aber bleiben Sie am Ball und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Fortbildung“, ergänzte er. Denn kaum ein anderer Beruf müsse so schnell auf den technischen Fortschritt reagieren wie die Kfz-Branche.

shz.de von
30. Januar 2015, 20:32 Uhr

„Die Prüfung war insgesamt ein Erfolg“, lobte Prüfungsausschussvorsitzender Claus Lehmann. Zu seiner Freude gab es viele gute und befriedigende Ergebnisse. Nur drei Auszubildende müssen die Prüfung im Sommer wiederholen. Wegen besonders guter Leistungen ausgezeichnet wurden Malte Gercke vom Autohaus May & Olde in Quickborn, Arne Deutermann vom Autohaus Uetersen und Sven Bartelt vom Service-Zentrum Duitsmann in Elmshorn. Zur Belohnung überreichte ihnen Gunnar Schulz, Verkaufsleiter des Dienstleisters Matthies, ferner Stipendien-Gutscheine für Fortbildungen.

Obermeister Hell gratulierte den Junggesellen und überreichte ihnen zusammen mit Prüfungsausschussvorsitzendem Lehmann und Prüfungsausschussmitglied Gerd Kühl die Abschlusszeugnisse und ein Erinnerungsarmband. Unter den Kraftfahrzeugmechatronikern und den Kraftfahrzeugservicemechanikern war nur eine Auszubildende – Desirée Stombrowski von der Schenefelder Firma Werner Ahlfeld. Zusammen mit sechs weiteren Lehrlingen hatte sie die Prüfung vorgezogen und bereits im Sommer 2014 erfolgreich abgelegt. Obermeister Hell bedachte die Exotin innerhalb der traditionellen Männerdomäne mit anerkennenden Worten und einem zusätzlichen Blumenstrauß. Die Prüfung bestanden haben unter anderem ferner Tim Baumgarten vom Autohaus Krohn in Uetersen, Kevin Fesefeldt vom Auto-Wulff team in Moorrege sowie Marvin Piltz von der Firma Bergmann & Söhne in Tornesch.

Nach den abschließenden Worten des Obermeisters – „Halten Sie das Handwerk hoch in Ehrbarkeit, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit“ –ging es zum gemütlichen Teil des Abends über.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert