Polizei sucht Zeugen : Versuchter Einbruch bei Aldi in Uetersen: Täter werfen Schaufenster mit Gullydeckel ein

Die Alarmanlage verscheucht die zwei Männer. Eine Großfahndung verläuft negativ.

plath_klaus_75R_7419.jpg von
30. April 2020, 13:10 Uhr

Uetersen | Wie die Polizei mitteilt, ist in der Nacht zu Mittwoch (29. April) versucht worden, in den Aldi-Markt an der Gerberstraße einzubrechen. Nun sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen.

Alarmanlage löst aus

Nach bisherigen Erkenntnissen löste an dem Gebäude um 1.10 Uhr die Alarmanlage aus. Ein Zeuge beobachtete daraufhin zwei Personen, die davonliefen. Die sofort eingeleitete Fahndung mit zehn Streifenwagen verlief ergebnislos. Der Einbruchsversuch ist nach Informationen von shz.de auch durch eine Kamera festgehalten worden.

Verkehrsgefährdender Tatbestand

Anhand der Spurenlage dürften die Unbekannten in der Straße „An der Klosterkoppel“ einen Schachtdeckel aus der Fahrbahn entnommen und diesen in ein Fenster geworfen haben, sodass es auch zu einer Verkehrsgefährdung gekommen ist. Die Verbrecher sollen nach Auslösung des Alarms in entgegengesetzte Richtungen über die Straße „An der Klosterkoppel“ davongelaufen sein. 

Einbrecher waren dunkel gekleidet

Es soll sich um 1,70 bis 1,75 Meter große, dunkelgekleidete Männer handeln. Die Kripo  ist  unter Telefon (04101) 2020 erreichbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert