zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 15:44 Uhr

Neueinstelllung : Verstärkung für Chefärzte

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes bildet einen der medizinischen Schwerpunkte der Regio-Kliniken. Ein Medizinisches Versorgungszentrum für ambulante Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes in Pinneberg sowie die gastroenterologischen Fachabteilungen an den Kliniken Elmshorn und Pinneberg sichern die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung im Kreis Pinneberg. Die enge Verzahnung der Gastroenterologie mit dem zertifizierten Darmzentrum ermöglichen bei Verdacht auf Darmkrebs eine schnelle Diagnostik und Behandlung.

Um die Gastroenterologie weiter zu stärken, haben die Regio-Kliniken am Regio-Klinikum Pinneberg einen dritten Chefarzt für den Fachbereich Innere Medizin berufen. Dr. Guido Csomós wird gemeinsam mit Dr. Stefan Tardos bis zu dessem Eintritt in den Ruhestand im kommenden Jahr die Verantwortung für die Gastroenterologie in Pinneberg übernehmen und zusätzlich die Gastroenterologie der Regio-Kliniken insgesamt verantworten. Dr. Thomas Hofmann verantwortet als Chefarzt die Klinik für Kardiologie in Pinneberg.

Dr. Guido Csomós ist ein anerkannter Experte für die Behandlung gastroenterologischer Krankheiten. Der 48 Jahre alte Familienvater arbeitete lange Jahre als Oberarzt am AK Altona und leitete bis zu seinem Wechsel zu den Regio Kliniken als Chefarzt drei Jahre lang die Klinik für Innere Medizin am HELIOS Hanseklinikum Stralsund. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die minimalinvasive Behandlung von Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen sowie von Krebserkrankungen im Verdauungstrakt ohne operativen Eingriff. Die Expertise dieser sogenannten tiefen endoskopischen Resektion erlangte Dr. Guido Csomós in Japan am renommierten Nationalen Krebsinstitut in Tokio.

„Herr Dr. Csomós ist ein ausgewiesener Experte auf seinem Fachgebiet und ergänzt unsere Kompetenzen im Bereich der Gastroenterologie und des Darmzentrums optimal“, sagt Dr. Thorsten Wygold, Ärztlicher Direktor der Regio-Kliniken. Zum 1. Januar wurde aber nicht nur die gastroenterologische Chefarztstelle besetzt. Auch der Sitz von Irina Ulmer im ambulanten gastroenterologischen Versorgungszentrum in Pinneberg konnte neu besetzt werden. Seit Jahresbeginn bietet die 42 Jahre alte Irina Pasternak endoskopische Behandlungen wie Magen- und Darmspiegelungen in dem Medizinischen Versorgungszentrum im Regio-Klinikum Pinneberg an. Irina Pasternak hat zuletzt vier Jahre lang als Oberärztin am Elisabeth-Krankenhaus im niedersächsischen Thuine gearbeitet. „Mit Frau Pasternak haben wir eine geeignete Nachfolgerin für Frau Ulmer gefunden“, freut sich Dr. Wygold und bilanziert: „Wir haben bei den Regio-Kliniken ein starkes Team an Gastroenterologen.“

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2013 | 16:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert