Suchthilfe : Vergessene Kinder

3685407_800x527_5117df81db645.jpg

„Vergessenen Kindern eine Stimme geben“ lautet das Motto der bundesweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien vom 10. bis zum 16. Februar 2013. Denn wo es für suchtkranke Erwachsene in allen Teilen der Republik viele Hilfen und verschiedene Anlaufstellen gibt, so wird dabei oft vergessen, dass hinter suchtkranken Erwachsenen oft Kinder stehen. In Deutschland leben mehr als 2,6 Millionen Kinder mit suchtkranken Eltern unter einem Dach.

shz.de von
10. Februar 2013, 18:55 Uhr

Und abgesehen davon, dass eine Kindheit, die sich im Schatten einer elterlichen Sucht abspielt, eine Kindheit ist, die durch ständige Angst und Unsicherheiten geprägt ist und in der es oft an Geborgenheit und Emotionaler Wärme fehlt, entwickelt mindestens ein Drittel der Betroffenen Kinder ebenfalls im Erwachsenenalter eine stoffliche Abhängigkeit. Ein weiters Drittel entwickelt psychische und soziale Störungen während das letzte Drittel offenbar ohne sichtbare Schädigungen aus derartigen Elternhäusern davonkommt. Doch auch diese Menschen kämpfen später oft mit Depressionen und Ängsten.

Der Kreis Pinneberg finanziert nun ein umfassendes Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien mit insgesamt 87500 Euro. Die Suchtberatung im Kreis wird insgesamt mit jährlich 2 Millionen Euro gefördert. Angeboten wird die Betreuung durch den Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein (für die Bereiche Quickborn, Tornesch-Uetersen), die Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein gGmbH (Schenefeld), das Diakonische Werk Hamburg Süd-West/Südholstein (Pinneberg) und dem Verein Therapiehilfe e. V. (Elmshorn). Anlässlich des bundesweiten Aktionstages bieten die Träger nun verschiedene Angebote an: Am 13. Februar findet in Schenefeld der Erlebnistag Reiten in der AWO-Suchtberatungs- und Präventionsstelle (Papenmoorweg 2) statt. Am 14. Februar um 15.30 Uhr findet in Tornesch in der ATS-Suchberatungsstelle (Bahnhofsplatz 4) eine Fachtagung zu Diagnostik und Vernetzungsmöglichkeiten statt. Am selben Tag gibt es eine Veranstaltung für Kinder; „Spürnasen auf Schatzsuche“, die bei der Diakonie-Suchtberatung in Pinneberg (Bahnhofstraße 29-31) von 16 bis 17.30 stattfindet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert