zur Navigation springen

Auch das Burg-Kinocenter ist dabei : „Verbrannt“ vor dem TV-Sonntag im Kino

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

War der jüngste „Tatort“ am Sonntag im Ersten zu blutig? Oder angemessen? Seit gestern diskutiert ganz Deutschland darüber.

Jedoch soll die Perspektive heute nach vorne gelenkt werden. Auf den 30. September um 20.15 Uhr. An diesem Tag beschreitet der NDR Neuland, startet einen Versuch, der das Publikum begeistern soll.

Vielleicht auch schon im Vorgriff auf den „Tatort“ von Til Schweiger, der im kommenden Jahr in die Kinos kommt. Schweiger dreht diesen in Istanbul, Moskau, Hamburg und Berlin. Am 30. September haben „Tatort“-Fans die Gelegenheit, den neuen NDR-„Tatort“ „Verbrannt" mit Wotan Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller elf Tage vor der Fernsehausstrahlung auf großer Kino-Leinwand zu sehen. Bundesweit läuft der Film in rund 160 Kinos. Das Burg-Kinocenter an der Marktstraße 24 ist natürlich dabei.

Und darauf können sich alle „Tatort“-Fans freuen: Thorsten Falke muss zusammen mit seiner Kollegin Katharina Lorenz einen merkwürdigen Fall in einer niedersächsischen Kleinstadt aufklären.

Ein afrikanischer Flüchtling ist nach seiner Festnahme unter ungeklärten Umständen in der Gefängniszelle einer Polizeiwache verbrannt. Die Polizisten behaupten, dass er sich selbst angezündet hat, obwohl er durchsucht und an die Wand gekettet war. Auch wenn sie für den Fall eigentlich nicht zuständig sind, beginnen Falke und Lorenz auf eigene Faust mit den Ermittlungen. Dieser „Tatort“ erzählt von Rassismus bei der Polizei und ist auch inspiriert von einer realen Geschichte, die sich 2005 ereignet hat. Damals soll sich der Flüchtling Oury Jalloh in seiner Zelle selbst entzündet haben und dann verbrannt sein. Aufgeklärt ist der Fall bis heute nicht.

Eintrittskarten können jetzt an der Kinokasse erworben werden. Die Tickets kosten 6,50 Euro (gegebenenfalls Sofazuschlag). Weitere Information über dieses NDR-Projekt in Zusammenarbeit mit ausgewählten Kinos können der Internetseite „http://www.daserste.de /unterhaltung/krimi/tatort/preview-tatort-hamburg-umgebung-verbrannt-100.html“ entnommen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2015 | 21:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert