zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. Oktober 2017 | 04:07 Uhr

Handball : Unnötige Spannung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die 1. Männer des TSV Uetersen haben beim 23:17 (12:10) gegen die SG Bramfelder SV/Hamburger SV II in der Sporthalle Seminarstraße unnötig für Spannung gesorgt, weil wieder eine Vielzahl an guten Chancen liegen gelassen wurden, darunter vier Siebenmeter. Bescheinigen muss man dem TSV allerdings eine kämpferische Leistung, die letztendlich ausschlaggebend für den Erfolg war. Zudem avancierte sich Torwart Sören Lötje, der ab der 39. Minute eingehütet hat, in der Schlussphase zum Matchwinner.

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 21:49 Uhr

„Mit den nicht erzielten Treffern engagiere ich mich langsam, aber wichtig war der Sieg“, so Trainer Jörg Schwarz nach dem Spiel.

Uetersen hat nach dieser Begegnung jetzt zwar acht Punkte auf dem Konto, aber so richtig vom Tabellenende kann man sich damit trotzdem nicht.

Bis zur 10. Minute (3:4) lief der TSV den Gästen hinterher. Da hatte man schon einen technischen Fehler und zwei Fehlwürfe produziert. Mit einem Doppelpack konnte Jasper Timm dann die Führung (5:4) erzielen. Dann blieb man stets mit einem oder zwei Treffern vorn (12:10 beim Halbzeitpfiff). Um den Mittelblock in der Abwehr zu stärken, hatte Schwarz zwischen Angriff (Torben Lötje) und Abwehr (Uli Maß) gewechselt. Lötje sollte Maximilian Ladiges, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte, dabei entlasten. Obwohl nach dem Wechsel auch viele freie Bälle vergeben wurden, konnte bis zur 55. Minute (21:16) ein Fünf-Tore-Vorsprung herausgeworfen werden. Dann wurden erneut drei super Chancen von Hoppe, Redeker und Maximilian Ladiges nicht versenkt, aber der wichtige zweite Sieg in Folge war in trockenen Tüchern. TSV Uetersen: Hendrik Janert, Sören Lötje im Tor. Jasper Timm 6 Tore (davon zwei Siebenmeter), Fabian Reith, Maximilian Ladiges 1, Alexander Hoppe 2, Uli Maß, Christoph Dobert, Torben Lötje 4, Lasse Timm 4, Tim Redeker 3/1, Nils Ladiges 3/1 im Feld. Zeitstrafen: 3:7. Telegramm: 5. Minute 2:3, 10. 3:4, 15. 5:5, 25. 10:8, 30. 12:10 (Halbzeit), 35. 15:12, 45. 17:16, 55. 21:16, 60. 23:17 (Endstand).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert