zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

12. Dezember 2017 | 14:00 Uhr

Handball : Um Dekaden verbessert

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Das war eine Leistungssteigerung gegenüber der Niederlage in Ellerbek (24:35) um Dekaden“, dieses sagte der Trainer der männlichen A-Jugend des TSV Uetersen, Henning Ladiges, nach dem 34:28 (19:12) Erfolg am Sonntag in der Sporthalle Seminarstraße gegen Tabellenführer Niendorfer TSV. Allerdings, auch während dieser 60 Minuten schleppte Uetersen einen Rucksack durch die Halle – die mangelnde Chancenverwertung.

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2013 | 21:10 Uhr

Dieses zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. „Wir müssen aggressiv in der Deckung arbeiten“, hatte der Trainer vor der Begegnung gefordert. Dieses wurde dann auch mit wenigen Abstrichen umgesetzt. Dazu stand mit Julian Landmann ein Torwart hinter der Deckung, der das Glück förmlich erzwungen hat und sich mit vielen guten Paraden auszeichnen konnte.

Uetersen übernahm sofort die 1:0-Führung, baute diese auf 7:3 (10. Minute) aus. Dann nahm man sich eine kleine Auszeit im Angriff. Da wurde oft zu früh abgeschlossen und das Niendorfer Tor verfehlt. Ab der 20. Minute (13:9) war Uetersen dann wieder in der Spur und kam zur sicheren Halbzeitführung. Da klatschte dann Henning Ladiges jeden seiner Spieler ab und betonte: „Ich bin sehr zufrieden.“

Nach der Halbzeit ging das Spiel schnell hin und her und Uetersen baute den Vorsprung auf 24:15 (40.) aus. Dann folgte erneut eine Schwächeperiode im Angriff. Freie Bälle konnten nicht verwandelt werden. Julian Landmann verhinderte im Tor aber, dass Niendorf entscheidend verkürzen konnte.

In der 53. Minute stellte Trainer Michael Timm (Niendorf) dann seine Abwehr auf eine doppelte Manndeckung um, verwirrte Uetersen etwas damit. Auf 30:25 (56.) kam Niendorf heran. Durch die Niendorfer Maßnahme waren sodann 1:1-Situationen im Angriff beim TSV gefragt.

Dieses wurde dann durch vier Treffer erfolgreich umgesetzt. Am Ende konnte der verdiente Heimsieg von Uetersen bejubelt werden.

TSV Uetersen männliche A-Jugend: Im Tor: Julian Landmann, Thomas Kubik. Im Feld: Tobias Bauer 4 Tore, Lukas Abel 1, Thore Niklas Marin 3, Oliver Kretschmer 5, Jonas Zill, Tobias Schneider 1, Lasse Timm 9, David Ben Schröder 4, Simon Ossenbrüggen 2, Josha Schuller 5, Maximilian Siedhoff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert