zur Navigation springen

Tantau-Züchtung : Uetersener Rose für den Frieden

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vor 70 Jahren endeten die nationalsozialistische Gewaltherrschaft in Deutschland und der Zweite Weltkrieg. Damit begann die längste Friedenszeit, die es in Deutschland und Westeuropa je gegeben hat. Doch Frieden ist ein verletzliches Gut. Die Bereitschaft zum Frieden und die Fähigkeit, Konflikte gewaltfrei zu lösen, stellen Staaten ebenso wie jeden einzelnen Menschen vor große Herausforderungen.

Gedenkstätten und Erinnerungsorte leisten einen Beitrag dazu, dass jüngere Generationen die Geschichte begreifen und aus der Vergangenheit für die Gegenwart und Zukunft lernen. Ein solcher Ort befindet sich am Landesmuseum Schleswig (Schloss Gottorf). Karin Penno-Burmeister von „ProGedenkstätten“, Initiative zur Professionalisierung der Gedenkstätten in Schleswig-Holstein, konnte den Uetersener Rosenzucht-Betrieb Tantau dafür gewinnen, anlässlich der 70-jährigen Friedenszeit eine Rosenneuheit zu schaffen, die am 8. Mai, dem Jahrestag des Kriegsendes, auf den Namen „Friedenslicht“ getauft wird. Taufpatinnen sind die frühere Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, Heide Simonis und die Projektleiterin.

Die Rose „Friedenslicht“, für die als internationaler Name das Synonym „Memorial Rose“ beantragt worden ist, soll die Arbeit der Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein für das Lernen aus der Geschichte, für Verständigung, Toleranz und Frieden nachhaltig unterstützen. Aus dem Verkauf kommen dieser Aufgabe mindestens zehn Jahre lang ein Euro pro Pflanze zugute. Die Rosentaufe beginnt um 16 Uhr. Die interessierte Bürgerschaft ist herzlich eingeladen, dieser Zeremonie beizuwohnen.

„Friedenslicht“ ist eine Strauchrose von gefälligem, buschigem Wuchs. Die Rose, der ein romantischer Charakter nachgesagt wird, gilt als besonders pflegeleicht, da sie insbesondere resistent gegenüber Pilzerkrankungen sein soll.

Die nostalgisch gefüllten Blüten öffnen sich in einem warmen Apricotcremeton, der beim Aufblühen zu Weiß erstrahlt.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Apr.2015 | 19:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert