Ohrtbrooksgraben : Uetersener Ludwig-Meyn-Schüler sorgen mit Kies für Leben im Gewässer

Avatar_shz von 02. November 2018, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Die Neuntklässler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums mit ihren Lehrerinnen und dem Gewässerbiologen Ludwig Tent sind zufrieden mit den Renaturierungsarbeiten im Ohrtbrooksgraben an der Kleinen Twiete, Gemarkung Tornesch.
Die Neuntklässler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums mit ihren Lehrerinnen und dem Gewässerbiologen Ludwig Tent sind zufrieden mit den Renaturierungsarbeiten im Ohrtbrooksgraben an der Kleinen Twiete, Gemarkung Tornesch.

Neuntklässler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums sorgen für Gewässerschutz und Lebendigkeit im Ohrtbrooksgraben

Uetersen | Einen wichtigen Beitrag zur Renaturierung des Wasserlaufs Ohrtbrooksgraben haben 23 Neuntklässler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums geleistet. Und das ganz einfach mit Schaufeln, Rechen und 14 Tonnen Kies. Sie haben am Bachaktionstag gemeinsam mit dem Gewässerbiologen Ludwig Tent von der Edmund-Siemers-Stiftung in einem Abschnitt des Wasserlaufs an der Kleine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen