Mit Gaskartusche hantiert : Uetersener erleidet schwerste Verbrennungen

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Hamburg in eine Spezialklinik geflogen.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Hamburg in eine Spezialklinik geflogen.

Ein 80-jähriger Mann hat sich am Mittwochmittag beim Unkrautvernichten mit einer Gaskartusche schwer verletzt.

23-57044240_23-92476251_1507904111.JPG von
27. Juni 2018, 15:53 Uhr

Uetersen | Ein 80-jähriger Mann hat sich am Mittwochmittag in Uetersen (Kreis Pinneberg) beim Hantieren mit einer Gaskartusche schwer verletzt. Der Mann entfernte gerade das Unkraut vor seinem Haus in Behrs-Tannen als gegen 13.40 Uhr die Kartusche des Unkrautbrenners explodierte.

Wie die Polizei mitteilt, hatte seine Kleidung Feuer gefangen. Der Mann erlitt schwerste Verbrennungen. Die Ursache ist bislang ungeklärt. Gegen 14.30 Uhr landete ein Rettungshubschrauber in Uetersen. Der Verletzte wurde damit in eine Hamburger Spezialklinik transportiert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert