Nach Unfall mit Abflammgerät : Uetersener Brandopfer erliegt den Verletzungen

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Hamburg in eine Spezialklinik geflogen.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach Hamburg in eine Spezialklinik geflogen.

Der 80-Jährige ist wenige Stunden nach der Aufnahme in ein Hamburger Krankenhaus verstorben.

Avatar_shz von
28. Juni 2018, 18:04 Uhr

Uetersen | Nach Informationen von shz.de ist der 80 Jahre alte Uetersener, der sich am Mittwoch durch einen Unfall mit einem Abflammgerät schwerste Verbrennungen zugezogen hatte, wenige Stunden nach Aufnahme in einem Hamburger Krankenhaus gestorben.

Das Unglück hatte sich in der Hofeinfahrt seines Hauses ereignet. Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat inzwischen die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert