Nachträglich genehmigen : Uetersen muss Aschenbecher noch legalisieren

shz+ Logo
Carsten Schwenn hat im August 14 Aschenbecher in der Uetersener Fußgängerzone aufgestellt.
Carsten Schwenn hat im August 14 Aschenbecher in der Uetersener Fußgängerzone aufgestellt. Archivfoto: Klaus Plath

Die Politik muss der Aufstellung der Zigaretten-Behälter erst noch zustimmen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
19. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Uetersen | In ihrer Sitzung am Donnerstag, 24. Oktober, werden sich die Politiker des Uetersener Bau- und Verkehrsausschusses mit der Ersten Änderung der Gestaltungssatzung der Fußgängerzone beschäftigen. Sie soll e...

nteeersU | In irrhe gntzSiu ma rngeoDtsn,a 4.2 oet,brOk nedewr csih ide oikiPlrte sde reertseneU -Bau dnu sesehVhucrsaskursse itm red rsEten dnegunÄr der lnnzusGugtetsatgsa erd reßogFnenäuzg csheän.bfegit Sie lsol eeni ähtglarhcncei Zummnitgus zu dne sAeecrhnbechn ,enlmrecöigh dei ebtsrei mi Agusut rcudh naertCs hwcSenn und eines ntiAko esertUne„ lübht u“fa gtallfuseet rdwe.un eDi nKtsoe in Heöh von 0250 Eour rwnea ruhcd pdeennS an nUeet„res tlhbü “afu ctdeegk dw.reon

fAu deaernn hcäleFn tlaetufgsle

dUn hwbolo ide 41 senehrhAc,ecb die ni mFro dun lcfbherrai ttaGnelusg ewi orßge ngteaitZer esuh,ensa ttngzue erednw dnu dhrcdau ehmr abikteSeru ni erd ägeoFnuzrgßen hrtsrh,ec nduewr sei zum Sinte dse Aßensots bei tolkiiP udn twureg.lnaV

eWerlt:nesei nI trUesnee ehesnt tzejt bsneehAerhcc im etnnrZdgsiagteie

neDn ied encscbhheeAr urdenw nchti ni edn äncFehl sefge,autllt eid „rnetseeU lübth uf“a rbeü ned Geagtslrvtgtsnraue mit der tdaSt ürf nafBplungezen tmi neumlB und mde buafAu nov oDnnetkoeira ruz nüfeVurgg etehns.

eNgahcihrclät gsumZmunit enatrgabt

dUn hcna erd utzsnaesuatglgnsGt rfü edi Feognegzßuärn hta erd -uaB udn ueacsrsssheVrhkus zu h,etndeeiscn nnew es iewsespiiebesl um dsa fulneteAls vno efkbPa,ünllnz ,ddnnrrthaFaräse ic-thS dnu chu,sdhcbzitieneWns ahgcndunÜeber rdoe lPilansov ni der ggäußenzrFeon tgeh und sei sal Asanuemh l.zussaesuzn nhwcenS heatt nnu im Spmeerbet ni ernie l-iEMa na ied Stadt neie chglaiänrhcte imgsnZmuut zur Alfutesulgn der cseAeehrchnb enr.gtabta

erD Bu-a nud sscuerhsrhausVske gtta .cthniffleö engBin edr uiSntzg am 42. kroetbO its mu 91 hUr im slugSucurnham rde cFereaehwu tens,Uree mA theeS .6

Ihc„ hgee danvo usa, ssad tmestuimzg r,idw acuh nnwe nhitc laeln ide mroF erd reAbcchehnes gutzas. eSi nrgtea zu uSerbeatki ni der FuoZ “b,ie entbto .wnScehn elrteeG eenwrd die sAhcre ßirmläggee nov hmi dnu eesmni bieiMtretra nakrF o.oHp

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen