zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. Oktober 2017 | 03:00 Uhr

Ausblick : Uetersen: Die Stadt der guten Laune

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

In der Rosen- und Hochzeitsstadt feiert man gerne. Mit sich und auch seinen netten Nachbarn. Kaum ein Monat vergeht ohne ein Uetersener Event. Da sage noch einer, hier sei nichts los! „Treffpunkt Fuzo, so heißt es derzeit noch in der Innenstadt. Mit Glühweinbuden und Schmalzkuchenbäckerei. Und wenn dieser Zauber Geschichte ist, steht bereits das nächste Top-Ereignis vor der Tür, die Hochzeitsmesse am 2. Februar im Parkhotel Rosarium. Mit Blitz-Hochzeit, Brautmodenschauen und vielen Vor-Ort-Kompetenzen zur Gestaltung des wohl schönsten Tages im Leben.

shz.de von
erstellt am 03.Jan.2014 | 21:22 Uhr

Im März und April wird neu eingeatmet, denn anschließend geht es sprudelnd weiter. Das Cityfest am 4. Mai mit verkaufsoffenem Sonntag, der beliebten Automeile, Kindervergnügen und natürlich einem großen Flohmarkt für alle richtet sich erneut an die Familie. Wobei von den drei Veranstaltern, Stadt Uetersen, UetersenStadtmarketing (USM) und Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) unterstrichen wird, dass sich in Uetersen so ziemlich alles um die Familie dreht, also für Jung und Alt ausgestaltet wird. Das gilt somit auch für die 2. „Weiße Shoppingnacht“ am 30. Mai, mit der an den großartigen Erfolg des Vorjahres angeknüpft werden soll.

Am 8. und 9. Juni folgt die Fortsetzung fast nahtlos, denn dann wird zum Kunst- und Handwerkermarkt nach Langes Tannen eingeladen. Rund 50 Kunsthandwerker stellen dabei an der Museumsscheune ihre eigenen Arbeiten vor. Die christlichen Kirchen laden parallel dazu zu einem ökumenischen Festgottesdienst auf der Streuobstwiese ein. Die Rose ist nach wie vor das Wahrzeichen der Stadt. Grund genug, der Königin der Blumen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Am 19. Juni wird daher zur Rosensaisoneröffnung in das Parkhotel Rosarium eingeladen. Das Hotel feiert dann seinen 50. Geburtstag. An dieses Ereignis schließt sich die Rosensaison (bis zum 7. September) mit den beliebten Führungen durch das Rosarium und den Stundenkonzerten an. Höhepunkt der diesbezüglichen Festlichkeiten ist sicherlich das Rosenfest mit allerlei spektakulären, spannenden und sehr kurzweiligen Attraktionen. Flohmarkt und Automeile sind dabei natürlich erneut inklusive.

Die Sommerferien haben in Uetersen noch niemand davon abgehalten, zur Party zu kommen, sofern eine angeboten wird. Daher werden die 11. Uetersener Keramiktage am 26. und 27. Juli in Langes Tannen mit Sicherheit auch in diesem Jahr wieder eine Menge Besucher anziehen. So wie auch das 4. Rock’n’-Rose-Festival am 9. August. Die Sommerferien werden traditionell mit den Fossilien- und Mineralientagen, ebenfalls auf dem Museumsgelände, beschlossen. Die 15. Wiederkehr für die Steine- und Knochenjäger findet am 23. und 24. August statt.

Dass auch die Weinkompetenz in Uetersen zu Hause ist, belegt das älteste Weinfest im Kreisgebiet. Damals, als in anderen Orten noch Bier und Korn ausgeschenkt wurde, genoss man in Uetersen bereits den gekelterten Traubensaft. So kann in diesem Jahr zum 30. Weinfest eingeladen werden. Das viertägige Event beginnt am 4. September. Die Holsteiner Apfeltage werden 2014 erstmals unter Uetersener Regie ausgetragen. Die knackige Frucht (übrigens auch ein Rosengewächs) wird in der Zeit vom 10. September bis zum 12. Oktober themengebend sein. In Uetersen sind es der Holsteiner Apfelmarkt und das Herbst- & Lampionfest am 5. Oktober, mit denen das gesunde Obst gewürdigt wird. Weiter geht es am 2. November mit einem Fuzo-Flohmarkt für private Standbetreiber, mit dem Martins-Umzug am 11. November und mit einer neuen Runde des „Treffpunkt Fuzo“, die am 19. November eingeläutet wird.

Auch in diesem Jahr wird es eine „Uetersener Weihnachtsfeier“ geben. Vorgesehen ist dafür derzeit der 28. November, wobei sich das Datum noch verschieben kann. „Kunst & Handwerk im Advent“, so heißt es am 29. und 30. November in Langes Tannen, und am 13. sowie am 14. Dezember soll es einen Weihnachtsmarkt in der Altstadt geben, parallel zum bunten Treiben im Parkhotel Rosarium. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Änderungen beim Datum und beim Ablauf noch möglich sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert