Zoff um Eichen : Uetersen: Bäume in Langes Tannen hätten nicht gefällt werden dürfen

plath_klaus_75R_7419.jpg von 12. Februar 2021, 18:45 Uhr

shz+ Logo
Der Ausschuss für Umwelt- und Soziales hatte sich am Donnerstag in kleiner Runde zur Präsenzsitzung im Rathaus versammelt. Unter anderem wurde das weitere Vorgehen beim Thema der in Langes Tannen gefällten Eichen besprochen. Vorher war während einer nichtöffentlichen Videozusammenkunft in voller Ausschussstärke bereits diskutiert und beraten worden.

Der Ausschuss für Umwelt- und Soziales hatte sich am Donnerstag in kleiner Runde zur Präsenzsitzung im Rathaus versammelt. Unter anderem wurde das weitere Vorgehen beim Thema der in Langes Tannen gefällten Eichen besprochen. Vorher war während einer nichtöffentlichen Videozusammenkunft in voller Ausschussstärke bereits diskutiert und beraten worden.

Politiker bekräftigen ihren Beschluss vom Oktober 2020. Während einer Begehung des Museumsgeländes soll jetzt das weitere Vorgehen besprochen werden.

Uetersen | Jetzt ist es amtlich. Die Eichen auf dem Reitplatz von Langes Tannen hätten nicht gefällt werden dürfen. Der Ausschuss für Soziales und Umwelt hat am Donnerstag (11. Februar) im Rathaus das Protokoll der Sitzung vom 29. Oktober ohne Änderungen genehmigt. Zur Sitzung war ein Streit darüber entbrannt, ob damals, im Vorfeld der Oktobersitzung, von einer E...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen