Üppiger Duft

Das Rosarium ist um zehn Historische Rosen reicher. Die Pflanzen, die gestern in unmittelbarer Nähe des Musikpavillons eingegraben wurden, stammen aus dem „Rosengarten an der Elbe“ von Gerd Winzek und Susanne Soltau.

Avatar_shz von
17. April 2013, 20:45 Uhr

Er befindet sich in Kollmar. In diesem Garten, der jeweils am letzten Sonntag im Monat besucht werden kann, blühen während der Saison 400 zumeist Historische Rosen –üppig und duftend!

Dr. Gert Müller, Vorsitzender der Rosenfreunde Uetersen, dankte dem Spender. Dass jemand an das Rosarium denke und diesem solch’ schöne Rosen zukommen lasse, sei bemerkenswert. Dem schlossen sich die anwesenden Rosenfreunde sowie Baubetriebshofmitarbeiterin Stefanie Schmedes an.

Müller empfahl allen einen Besuch des Rosengartens an der Elbe. Ein solcher lohne sich sehr. Vorab informieren kann man sich im Internet unter der Adresse „www.rosen-reet-und-weiden.de“.

Im Rosarium Uetersen gibt es jetzt rund 50 Rosen alter Sorten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert