zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 13:28 Uhr

Tennis : TVU-Sieg nach Tiebreak-Krimi

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit einem 5:1-Sieg beim TC Friedrichsgabe gewannen die Damen 30 des TV Uetersen auch ihr fünftes Meden-Spiel und wurden mit 10:0-Punkten Meister ihrer Bezirksliga-Staffel. In Friedrichsgabe triumphierten Ina Moest (6:3, 6:0 gegen Britta Hahlbohm-Appel), Ute Gronau (6:1, 6:1 gegen Petra Ladewig) und Andrea Fox (6:1, 6:0 gegen Bettina Eggers) in ihren Einzeln jeweils deutlich. Britta Wulff bewies in einem sehr spannenden Duell ihre Nervenstärke und gewann beide Sätze im Tie-Break (7:6, 7:6). Damit war die Begegnung schon vor den Doppeln entschieden. Birte Herrmann/ Fox holten mit einem 6:3, 7:5 gegen Ladewig/Kim Vogtmeyer den fünften TVU-Punkt, während das zweite Uetersener Doppel Wulff/ Gronau den gegnerischen Ehrenpunkt zuließ (2:6, 4:6 gegen Hahlbohm-Appel/Martina Rudlaff). Die TVU-Nummer eins Moest setzte im Doppel aus: Sie fuhr am Folgetag nämlich die 56,6-Kilometer-Strecke beim Radrennen „Vattenfall Cyclassics“ und belegte mit einer persönlichen Bestzeit von 1:34,57 Stunden den 42. Platz von 399 Frauen der Altersklasse „Senioren 1“.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2012 | 19:06 Uhr

Im Aufstiegsspiel zur Landesliga gastierten die Uetersenerinnen am letzten August-Wochenende beim Sieger der Parallel-Staffel, dem Heider TC Grün-Weiß. „Die Heiderinnen sind bereits Landesliga-erprobt und wurden aufgrund ihrer deutlich besseren Leistungsklasse als klarer Favorit gehandelt“, berichtete TVU-Spielerin Gronau, die zusammen mit Moest, Wulff und Herrmann nach Dithmarschen fuhr. Dort musste sich Wulff zum Auftakt der leistungsklassenstarken Spielerin Kerstin Reh chancenlos mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben. Doch Gronau sorgte mit ihrem fast ebenso deutlichen 6:1- und 6:2-Sieg gegen Sabine Kallwa für den 1:1-Ausgleich. Danach zeigten Moest (7:6, 6:1 gegen Gabriela Groth) und Herrmann (6:4, 6:2 gegen Daniela Weiß) echte Glanzleistungen: „Damit haben sie zwei ganz wichtige Match-Siege auf unserem Weg zum Aufstieg erspielt“, jubelte Gronau.

Der 3:1-Vorsprung nach den Einzeln veranlasste die Uetersenerinnen, die Paarung Moest/Gronau für das entscheidende zweite Doppel aufzustellen – und dies ging mit einer gehörigen Portion Glück auch auf. Während sich das erste TVU-Doppel Wulff/ Herrmann dem souveränen Heider Duo Groth/Simone Mühlegger zu Null geschlagen geben mussten, machten Moest/Gronau nach einem 6:2 und 3:6 im Tie-Break des dritten Satzes mit 7:6 (7:1) den Aufstieg perfekt. „Damit spielen wir nun nicht nur in den kommenden Winter-Punktspielen in der Verbandsliga-Riege mit, sondern auch im nächsten Sommer“, so Gronau, die abschließend betonte: „Alle Spielerinnen der 30er-Damen freuen sich riesig auf die neue Spielklasse und weiterhin gute Unterstützung ihrer Freunde und treuen Fans!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert