zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 17:23 Uhr

Tennis : TVU-Damen 50 jubeln

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit einem Sieg gegen den Elmshorner MTV/HTC Elmshorn hätten die Damen 50 des TV Uetersen den Direkt-Aufstieg in die Bezirksliga aus eigener Kraft perfekt gemacht – doch bei tropischen Temperaturen reichte es „nur“ zu einem 3:3-Unentschieden. Marianne Tellkamp (6:3, 6:1) und Elke Mühlich (6:0, 6:2) gewannen ihre Einzel jeweils, während Elke Simon sowie Liesel Behrens jeweils in zwei Sätzen verloren. Im Doppel behielten Tellkamp/Behrend im ersten Satz noch deutlich mit 6:1 die Oberhand, mussten dann aber zittern, ehe sie mit 7:6 auch den zweiten Durchgang gewonnen hatten.

shz.de von
erstellt am 23.Aug.2012 | 20:20 Uhr

Damit hatten die Uetersenerinnen zumindest ein Remis sicher – und es gab tatsächlich eine 3:3-Punkteteilung, weil im zweiten Doppel Ulrike Gerke/ Böttcher im entscheidenden Tiebreak kein Glück hatten, sondern in drei Sätzen mit 4:6, 6:4 und 6:7 unterlagen. So musste die TVU-Damen auf das Ergebnis des Tabellen-Zweiten Bönningstedter TC warten: Hätten die BTC-Frauen mit 5:1 oder 6:0 gewonnen, wären sie Meister geworden und direkt aufgestiegen. Doch Bönningstedt schlug den SuS Waldenau „nur“ mit 4:2 und das auch erst im dritten Satz, so dass Uetersen und der BTC bei Punkten (8:2) und Matchpunkten (20:10) exakt gleichauf waren. Im Satzverhältnis waren die TVU-Damen aber besser, so dass in der Rosenstadt der Direkt-Aufstieg bejubelt werden konnte. „Es war eine starke Saison“, so TVU-Pressewartin Martina Schubsda, die den 50er-Frauen „im nächsten Sommer viel Erfolg in der Bezirksliga“ wünschte.

Auch einige TVU-Herren-Teams gewannen am vergangenen Wochenende. So siegten die 4. Herren 40 (2. Bezirksklasse) beim TuS Stuvenborn-Sievershütten mit 6:3. Jörg Klose (4:6, 3:6) und Carsten Wöhlbrandt (4:6, 4:6) unterlagen, während Bert Bergfeld (6:2, 6:3) und Markus Recke (6:3, 6:3) gewannen. Klaus Voss machte es spannend, ehe er mit 1:6, 7:6 und 7:6 in drei Sätzen ebenfalls triumphierte. Ähnlich knapp gewann das Doppel Klose/Recke (1:6, 7:5, 7:6). Deutlicher siegten Bergfeld/Olaf Breutigam (6:4, 6:1), während Voss/Wöhlbrandt mit 1:6 und 2:6 unterlagen. Am Ende reichte es zu Platz drei.

Sogar Rang-Zweiter wurden die Herren 55, die in der Bezirksliga ihr letztes Spiel gegen den TC am Falkenberg mit 6:0 gewannen. Ulrich Annuseit (6:4, 6:0), Wolfgang Romstöck (6:4, 6:0) und Jörn Nordhausen (6:1, 6:3) triumphierten klar, Egon Wendland musste über drei Sätze gehen (6:4, 6:7 und 7:6). Die Doppel Annuseit/Romstöck (6:2 und 6:2) sowie Nordhausen/Wendland (6:1 und 7:6) ließen nichts anbrennen. Die 2. Herren des TVU verloren dagegen beim TSC Halstenbek mit 0:6.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert