zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. August 2017 | 12:39 Uhr

Handball : TuS II ist Tabellenführer

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am viertletzten Spieltag haben die 2. Männer des TuS Esingen die Tabellenführung in der Landesliga übernommen! Während die Tornescher am vergangenen Sonnabend ihre Pflichtaufgabe gegen das Schlusslicht TuS Finkenwerder locker lösten (am Ende feierten sie einen 30:19-Kantersieg), leistete sich der vorherige Spitzenreiter TSV Ellerbek IV eine peinliche 22:23-Heimpleite gegen die abstiegsgefährdete HSG Rissen/Wedel, die dadurch vom vor- auf den drittletzten Rang kletterte. Im Gegenzug rutschte das Elmshorner HT auf den zweiten Regelabstiegsplatz ab.

Die 2. Esinger Männer hegten schon vor ihrem Spiel gegen Finkenwerder berechtigte Aufstiegshoffnungen – und waren nach dem Anwurf sofort hellwach. Vor allem in der Abwehr gingen sie konzentriert und engagiert zu Werke – und die Gäste-Würfe, die durchkamen, wurden sichere Beute des Esinger Keepers Jan-Michael Bruhn. Erst in der 13. Minute musste Bruhn erstmals hinter sich greifen. Dies bedeutete einen Zwischenstand von 5:1. Hätten die Hausherren im Abschluss die gleiche Konzentration wie in der Abwehr gezeigt, wäre ihre Führung deutlich höher gewesen.

Die Gäste versuchten es fortan immer wieder mit Anspielen an den Kreis, die von der Esinger Abwehr aber zumeist gut unterbunden werden konnten. Nach Zwischenständen von 7:1, 11:5 und 14:6 riss der Faden bei den Hausherren allerdings in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Der Esinger Trainer Dennis Nickel konnte auch mit einer Auszeit nicht verhindern, dass Finkenwerder noch kräftig verkürzte, so dass es zur Pause „nur“ noch 14:9 stand. In der Kabine scheint Nickel aber die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nach dem Seitenwechsel waren die Esinger wieder deutlich präsenter und bauten ihren Vorsprung bis zur Mitte der zweiten Halbzeit auf 22:12 aus.

Neben Yannick Hellmich, der eigentlich gelernter Torwart ist, erhielt nun mit Tobias Haan noch ein zweiter A-Jugendlicher Einsatzzeit. Stark: Hellmich erzielte drei Tore von der Außenposition und traf zudem zweiml per Tempogegenstoß. Am Ende stand es 30:19 – und damit schlug das Nickel-Team den Tabellenletzten Finkenwerder mit dem exakt gleichen Ergebnis, wie es zwei Wochen zuvor im Topspiel den TSV Ellerbek IV nachhause geschickt hatte.

Im Landesliga-Titelrennen haben die 2. Esinger Männer nun alles in der eigenen Hand: Gewinnen sie ihre letzten drei Saisonspiele allesamt, sind sie sicher Meister und würden, wenn die 1. Männer gleichzeitig den Sprung in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein schaffen, direkt in die Hamburg-Liga aufsteigen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mär.2013 | 21:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert