zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. August 2017 | 07:51 Uhr

Fussball : Turniersieg in Berlin

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am Gründonnerstag fuhren die C-Mädchen des FC Union Tornesch nach Berlin-Reinickendorf, wo sie am Karfreitag am Jubiläumsturnier des 1. FC Lübars teilnahmen. Im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld trafen auf Großfeld sechs Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden aufeinander; danach gab es Endspiele zwischen den benachbart platzierten Teams. Alle Partien gingen über 18 Minuten.

Die FCU-Mädchen bestritten ihr erstes Spiel gegen den FC Energie Cottbus. Das Team aus der Lausitz agierte sehr körperbetont. Erst nach zehn Minuten konnten sich die Tornescherinnen etwas befreien, doch es blieb beim 0:0. „Am Ende waren wir froh über den Punktgewinn“, gab FCU-Coach Reinhard Kramer zu. Im zweiten Spiel gegen den TSC Wellingsbüttel, einen alten Rivalen aus der Verbandsliga Hamburg, suchte das Union-Team lange vergeblich seinen spielerischen Faden. 25 Sekunden vor dem Abpfiff fand Sophie Plautz aber mit einem Traumpass Carla Morich, die zum 1:0-Sieg vollstreckte.

Kramer: „Damit war der Grundstein für einen positiven Turnierverlauf gelegt!“ Im dritten Spiel gegen den Lichtenberger FFC 09 lief es rund und Morich brachte ihr Team früh in Führung (3.). Nach vielen vergebenen Chancen gelang Melena Lux der 2:0-Endstand. Dem Turnier-Favoriten VfL Sindelfingen unterlagen die Tornescherinnen mit 0:1 – allerdings verteidigten sie gut und FCU-Spielerin Finja Pohl deckte die gegnerische Top-Stürmerin hervorragend. „Das Gegentor war aus unserer Sicht irregulär, da Manja Rickert zuvor gefoult wurde“, klagte Kramer.

Im letzten Gruppenspiel gegen Lübars benötigten die FCU-Mädchen ein Remis, um im Endspiel um den Turniersieg kämpfen zu können. Die Gastgeberinnen gingen plötzlich in Führung, aber nach einem hervorragenden Rickert-Pass glich Morich zum 1:1 aus. Im Finale ging es erneut gegen Sindelfingen, das zwei Minuten vor dem Ende in Führung ging. Danach bewiesen die FCU-Mädchen wieder einmal einen grandiosen Kampfgeist und Morich glich per Freistoß noch zum 1:1 aus. Im Elfmeterschießen (je drei Schützinnen) zielte die erste VfL-Schützin über das Tor, Morich verwandelte; dann parierte FCU-Keeperin Ronja Krohn den zweiten Elfmeter, ehe Pohl über die Latte schoss. Nachdem Sindelfingen seinen dritten Elfmeter zum 1:1 nutzte, schoss Tomke Hege die FCU-Mädchen zum Turniersieg.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2012 | 20:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert