zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Oktober 2017 | 00:52 Uhr

Fußball : Turnier in Tornesch

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Als Verteidiger Raphael Friederich den FC Union Tornesch im Sommer 2012 gen TSV Uetersen verließ, war dies für die Tornescher sportlich ein herber Verlust. Als die Wechselmodalitäten geklärt wurden, versprachen die Uetersener den FCU-Verantwortlichen, im Sommer 2013 mit ihrer 1. Mannschaft am Tornescher Turnier teilzunehmen. Wenn der FC Union nun in der kommenden Woche bereits zum dritten Mal seinen „WKK-Cup“ ausrichtet, ist somit anders als vor Jahresfrist, als „nur“ die TSV-Reserve startete, die Erstvertretung der Uetersener dabei.

shz.de von
erstellt am 12.Jul.2013 | 19:37 Uhr

„Dadurch wurde das ohnehin schon hochklassige Teilnehmerfeld noch einmal deutlich aufgewertet“, freute sich Carsten Richter, der 1. Vorsitzende von Union Tornesch. Wie im Vorjahr starten neben dek gastgebenden Union-Team auch der Kummerfelder SV und der FC Roland Wedel, der nun als Titelverteidiger antritt. Ein WKK-Cup-Debütant ist der SC Pinneberg, der anstelle des VfL Pinneberg II eingeladen wurde. „Es war relativ leicht, die Teams zusammenzubekommen – alle freuen sich auf dieses attraktive Turnier“, sagte Richter. Michael Rathjen vom Turniersponsor, der Firma WKK, versicherte im Rahmen einer Pressekonferenz, dass es keinesfalls bei den drei Auflagen des Turniers bleiben wird: „Diese Veranstaltung soll eine Dauer-Einrichtung im sommerlichen Turnier-Kalender werden!“

In diesem Jahr rollt allerdings vermutlich letztmals an der Friedlandstraße der Ball – im nächsten Sommer soll der „4. WKK-Cup“ dann schon auf der neuen Sportanlage ausgetragen werden. „Das ist unser Ziel“, so Richter. Da auf der neuen Sportanlage unter anderem zwei Kunstrasenplätze zur Verfügung stehen, wäre zukünftig auch eine Änderung beim Turnier-Modus möglich: „Entweder wird der WKK-Cup dann mit mehr Mannschaften ausgetragen, oder es finden jeweils zwei Spiele zeitgleich statt, was freundlichere Anstoß- und längere Spielzeiten ermöglichen würde“, blickte Richter voraus.

Nun steht aber von Montag, 15. Juli bis zum Freitag, 19. Juli zunächst einmal das diesjährige Turnier an. Wie aus den letzten beiden Jahren gewohnt, wird an allen fünf Turniertagen das erste Spiel jeweils um 18.30 Uhr und das zweite Spiel um 20 Uhr angepfiffen. Alle Partien gehen über jeweils zweimal 35 Minuten. Die Eintrittspreise sind sehr moderat: Ein Tagesticket kostet 3 Euro (ermäßigt für Rentner, Schüler und Studenten nur 2 Euro), eine Wochenkarte kostet 9 Euro (ermäßigt 6 Euro). Für das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreich erscheinenden Zuschauer wird in Form von gegrollten Würstchen und anderen Leckereien gesorgt, zudem gibt es Bier und alkoholfreie Getränke.

Nach dem letzten Turnierspiel werden im Rahmen einer Siegerehrung die Preisgelder übergeben und im FCU-Clubheim findet am Freitagabend noch eine Spieler-Party statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert