Turnier der B-Mädchen

Am morgigen Sonnabend, 7. Januar richten die B-Mädchen des FC Union Tornesch, die in Hamburgs B-Juniorinnen-Verbandsliga als Spitzenreiter überwintern, ihr Hallenturnier um das „Mein Tullia-Masters 2012“ aus.

shz.de von
05. Januar 2012, 20:46 Uhr

In der Neuen KGST-Halle an der Klaus-Groth-Straße in Tornesch rollt ab 10 Uhr der Ball. Eröffnet wird das Turnier mit der Partie zwischen den gastgebenden FCU-Mädchen, die von Sven Hege trainiert werden, und dem FFC Oldesloe 2000 (Zweiter der B-Juniorinnen-Schleswig-Holstein-Liga).

Alle 18 Vorrunden-Partien gehen über jeweils einmal zwölf Minuten, zwischen den Spielen gibt es immer eine Pause von einer Minute. Die drei Gruppen-Sieger, die drei Gruppen-Zweiten und die beiden besten Gruppen-Dritten qualifizieren sich jeweils für das Viertelfinale, das um 14.07 Uhr die Hauptrunde einläutet. Die Platzierungsrunde beginnt um 16.15 Uhr mit den Halbfinals; es folgen die Spiele um die Plätze elf, neun, sieben, fünf und drei sowie um 18.07 Uhr das Finale. In der Haupt- und Platzierungsrunde geht jede Partie über jeweils eine Viertelstunde.

Interessant: Mit Holstein Kiel (hat zahlreiche U15-Nationalspielerinnen im Kader) und dem TSV Lesum-Burgdamm sind auch die Spitzenreiter der Schleswig-Holstein-Liga und der Landesliga Bremen dabei. Diese Teams könnten im Sommer 2012 gemeinsam mit Union Tornesch um die Qualifikation für die neue B-Juniorinnen-Bundesliga, die dann eingeführt wird, kämpfen. Auch die B-Mädchen des Hamburger SV werden dann wohl ein Gegner sein – aktuell nehmen die HSV-Mädchen allerdings in der Jungen-Bezirksliga am Spielbetrieb teil, wo im Herbst nur ein mageres Unentschieden gelang. HSV-Trainerin Mareike Geidis ist aber überzeugt: „Das schnellere und körperbetonte Spiel der Jungs wird sich zum Vorteil der Mädchen auszahlen!“

Die technisch beschlagenen Däninnen von Vejle BK sind zum zweiten Mal dabei; Turnier-Debütant SVG Göttingen 07 hat mit Pauline Bremer eine Nationalspielerin im Team, das zu Saisonbeginn neu zusammengestellt wurde. Bei der TSG Ahlten sind einige Spielerinnen dabei, die vor Jahresfrist das Tornescher C-Mädchen-Masters gewonnen hatten. TuRa Meldorf (frischgebackener Hallenkreismeister von Dithmarschen) und als Zweiter auch der SC Tewel/ Schneverdingen (durch einen Sieg gegen den VfL Kellinghusen) sicherten sich am 18. Dezember 2011 beim Qualifikationsturnier ihre Teilnahme am Tullia-Masters. Trotz der starken Konkurrenz betonte Hege selbstbewusst: „Wir wollen ein gewichtiges Wort um den Turniersieg mitreden!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert