Sportlerehrung : TSV Uetersen überreicht 102 Sportabzeichen

Die Urkunde beweist: Sie haben die Anforderungen des Sportabzeichens erfolgreich gemeistert.
Foto:
Die Urkunde beweist: Sie haben die Anforderungen des Sportabzeichens erfolgreich gemeistert.

Gold, Silber oder Bronze sind feierlich übergeben worden. 2017 gab es mehr Beteiligung als noch im Vorjahr.

shz.de von
10. Januar 2018, 12:30 Uhr

Uetersen | Mit 102 Teilnehmern, die sich im vergangenen Jahr beim TSV Uetersen die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abnehmen ließen, lag die Beteiligung deutlich höher als im Vorjahr. Sportabzeichen-Obfrau Gerlinde Gröger verlieh die Urkunden im Rahmen der Sportlerehrung in der Jahnhalle. Das Deutsche Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbunds wird durch bestimmte sportliche Leistungen erworben, gestaffelt nach Alter, Geschlecht und Leistungsklasse. 

Ihre Fertigkeiten in Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft stellen die Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik, dem Turnen, dem Schwimmen oder dem Radfahren unter Beweis. In der vergangenen Saison schafften beim TSV 52 Kinder und Jugendliche sowie 50 Erwachsene das goldene, silberne oder bronzene Sportabzeichen, im Vorjahr waren es 80 Hobbysportler gewesen. Obfrau Gröger freute sich insbesondere, dass sieben Erwachsene erstmalig mitmachten. Mit der 64. Teilnahme als Erwachsener liegt Winfried Frankenberger immer noch unangefochten in Führung. Den Pokal im Wettbewerb der Sparten holten die Schwimmer, und zwei Familien nutzten den Familienwettbewerb und sicherten sich so ein Spiel.

Alle Urkunden und Abzeichen wurden nach der Ehrung der besonders erfolgreichen Vereinssportler vergeben. Ein Flötenvorspiel und der akrobatische Tanz von acht jungen Turnerinnen sorgten für Unterhaltung, und im Anschluss waren alle zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Wer 2018 seine sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen möchte, ist ab Beginn der Leichtathletiksaison willkommen, für das Sportabzeichen zu trainieren. Wir werden über den Auftakt dieser Möglichkeiten noch gesondert berichten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen