zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 14:56 Uhr

Handball : TSV spielt auswärts

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die 1. Frauen des TSV Uetersen (Landesliga) beginnen die Saison 2013/14 am Sonntag um 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei der SG Niendorf/Wandsetal III in der Sporthalle Sachsenweg (alt) in Niendorf.

In der abgelaufenen Saison erreichten die TSVerinnen dort einen 30:20 Erfolg, im Rückspiel in heimischer Halle musste man sich dann mit einem 16:16 begnügen.

Die Mannschaft um Trainer Ralf Gothe fiebert dem Saisonstart förmlich entgegen. Die Vorbereitung der 1. Frauen aus Uetersen war in zwei Trainingsabschnitte eingeteilt. Von Ende Mai bis Ende Juni fand der erste Teil in der Halle und im Sand statt. Dazu kamen zwei Feld- und ein Beachhandballturnier. Leider war die Mannschaft durch Urlaub und Verletzungen nicht immer zusammen.

Der zweite Teil begann im Juli. Es wurde dabei trotz hoher Temperaturen viel und hart an der Kondition und der Schnelligkeit auf dem Sportplatz und im Wald gearbeitet. Dazu kam noch ein Trainingslager.

Trainer Ralf Gothe hofft nun nach dieser intensiven Vorbereitung, dass die Mannschaft in der kommenden Saison konstantere Leistung abrufen kann, als in der Saison zuvor, als der vierte Tabellenplatz erreicht wurde.

Gute Ansätze zeigte die Mannschaft zum Ende der letzten Saison schon. Um diesem einen Schritt näher zukommen spielte Uetersen noch bei diversen Hallenturnieren als Vorbereitung mit. Bei Turnieren in Harburg, Neumünster, Kollmar (3. Platz) und beim Hummelpokal der SG Altona versuchte die Mannschaft, sich immer mehr einzuspielen. Die Mannschaft hat auch viele Erfolge bei diesen Turnieren gefeiert, bis eben beim Hummelpokal. Dort fühlte man sich nach der Vorrunde zu sicher, verlor dann gegen Barmstedt im Halbfinale. „Dieses war wohl der Dämpfer zur richtigen Zeit“, so der Trainer, der mit der Vorbereitung seiner Frauen doch recht zufrieden ist.

„Die Mannschaft hat sehr hart trainiert, dafür viel Zeit und Schweiß investiert. Nun wird es auch Zeit, dass die neue Saison beginnt“, so Gothe.

Die neue Liga mit den Mannschaften Buxtehuder SV III, Elmshorner HT II, Halstenbeker TS, Hamburger SV, HSG Pinnau, Moorreger SV, Rellinger TV, SC Alstertal-Langenhorn III, SG Niendorf/Wandsetal III, TSV Ellerbek II und TV Fischbek ist bestimmt nicht leichter geworden, nachdem sie neu gemischt wurde.

„Es warten viele neue Gegnerinnen diese Saison auf uns, die es heißt zu schlagen. Das Ziel sollte sein, wieder im oberen Bereich mitzuspielen, und die Platzierung aus der letzten Saison zu verbessern. Stark genug ist die Mannschaft, ich hoffe nur, dass alle meiner Spielerinnen gesund und verletzungsfrei bleiben“, so Ralf Gothe abschließend. Auch die 1. Frauen des Moorreger SV beginnen auswärts am Sonntag um 19 Uhr beim TSV Ellerbek II. Ein Gegner, mit dem man sich in der Vorsaison heiße Duelle um Punkte (17:17, 15:23) und im Pokal (Sieg nach Verlängerung) geliefert hat.

Trainer Andree Buhse plagen für Sonntag Personalsorgen. So hat man dann auch die Teilnahme am Hummelpokal in Altona abgesagt, nachdem am Sonnabend noch das Turnier bei der SG Kollmar/Neuendorf gewonnen werden konnte.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2013 | 21:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert