zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. August 2017 | 21:58 Uhr

Schwimmen : TSV-Jungen feiern den Aufstieg

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am vergangenen Wochenende fanden in Kiel und Ratzeburg die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, kurz „DMS“, der 1. und 2. Landesliga statt. Dabei müssen 13 unterschiedliche Strecken von jeweils zwei verschiedenen Aktiven geschwommen werden, insgesamt gibt es also 26 Wettkämpfe – und jeder Schwimmer darf maximal viermal starten. „Es ist schwierig, eine Mannschaft zusammenzubekommen“, berichtete Maren Schölermann, Schwimm-Trainer des TSV Uetersen, die ergänzte: „Wer im Vorjahr nicht gestartet ist, fängt ganz unten wieder an!“

Der TSV Uetersen hatte letztmals im Jahr 2012 eine Männermannschaft gestellt. Nun gab es wieder ein Jungen-Team, dass mit 9979 Punkten den ersten Platz in der 2. Landesliga belegte. Zweiter wurde der Möllner SV mit 465 Zählern Rückstand auf die Rosenstädter. Das Swim-Team Elmshorn II belegte den siebten Rang (8982 Punkte). Damit steigen die Uetersener in die 1. Landesliga auf, in der sie im Jahr 2015 auf die SG Wasserratten Norderstedt (Meister von 2014), den SV Neptun Kiel, SV Wiking Kiel, TSV Rot-Weiß Niebüll und FC Voran Ohe treffen.

Dass die Uetersener eine Mädchen-Mannschaft stellen konnten, liegt sogar noch ein Jahr länger zurück (2011). In diesem Jahr gab es wieder ein Mädchen-Team, das mit 8.222 Punkten den zehnten Platz in der 2. Landesliga belegte. Damit treten die Uetersenerinnen auch im nächsten Jahr in der 2. Landesliga an und treffen dort auf die Wasserratten Norderstedt, RW Niebüll, Voran Ohe, SG Elbe II, Neptun Kiel II, Ratzeburger SV, Flensburger Schwimmklub, Wiking Kiel, Möllner SV II, Voran Ohe II, SC Itzehoe und MTV Segeberg. In der DMS-Landesliga werden die erreichten Zeiten in Punkte umgerechnet. „Je schneller die Zeit, umso mehr Punkte gibt es“, so Maren Schölermann, die lobte: „Beide Mannschaften sind hervorragend geschwommen!“

Henri Scheel (Jahrgang 1996) verbesserte seinen eigenen Vereinsrekord über 200 Meter Rücken von 2:26,07 Minuten auf 2:25,72 Minuten. Malte Schölermann (Jahrgang 1994) verbesserte seine eigenen Vereinsrekorde über 100 Meter Schmetterling (von 57,77 Sekunden auf 0:57,66 Sekunden), über 200 Meter Schmetterling (von 2:18,35 Minuten auf 2:16,02 Minuten) und über 100 Meter Freistil (von 53,69 Sekunden auf 52,74 Sekunden). Zudem stellten die 15 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Uetersen 18 neue persönliche Rekorde auf.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 19:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert