zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. August 2017 | 17:06 Uhr

Fußball : TSV II: Horvath hört auf

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Sechs Jahre sind im schnelllebigen Fußballgeschäft eine halbe Ewigkeit. Insofern endete am Donnerstagabend auch eine Ära, als sich die Verantwortlichen des TSV Uetersen und Sandor Horvath, der fast sechs Jahre lang die 2. Herren trainierte, auf eine einvernehmliche Trennung einigten. „Der Vorstand der Fußball-Abteilung und Horvath haben lange zusammengesessen und sind dann zu dem Entschluss gekommen, dass es für die Mannschaft besser ist, wenn ein neuer Trainer die Verantwortung übernimmt“, erklärte Marcel Reinke.

Der TSV-Liga-Manager, der lange Jahre Co-Trainer des Reserve-Teams unter Horvath war, präzisierte: „Horvath hat lange Zeit sehr erfolgreiche Arbeit geleistet, für die wir ihm sehr dankbar sind ‒ aber sowohl er als auch wir hatten das Gefühl, dass sich zuletzt einiges abgenutzt hat.“ Marcel Reinke stellte klar, dass die Trennung von Horvath, der die TSV-Reserve im Juni 2014 zum erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga geführt hatte, „absolut sauber und fair verlaufen“ sei: „Wir haben nach dem Gespräch noch ein Bier zusammen getrunken und können uns weiterhin offen in die Augen schauen. Und wir freuen uns, wenn er in Zukunft unsere Spiele besucht!“

Vorerst wird der bisherige Co-Trainer Christian Sommer das Traineramt übernehmen, Lennard Witt assistiert ihm als Co-Trainer. Am morgigen Sonntag, 6. Dezember steigt das prestigeträchtige Derby gegen die 1. Herren des FC Union Tornesch. „Unser Ziel ist es, in der nächsten Woche eine finale Lösung in der Trainerfrage zu präsentieren ‒ ob es eine interne oder externe Lösung wird, bleibt abzuwarten“, hielt sich Marcel Reinke diesbezüglich noch bedeckt.

Die Uetersener Reserve verlor zwar zuletzt dreimal in Folge, sie liegt in der Bezirksliga West als Tabellen-13. aber noch immer knapp vor den Abstiegsplätzen und hat noch vier Nachholspiele auszutragen. „Wir haben alles in der eigenen Hand und wollen nun die Wende zum Guten schaffen“, sagte Marcel Reinke. Vor seinem in der Winterpause der Saison 2009/2010 erfolgten Wechsel zu Uetersen II war Horvath, der sich jüngst als Malermeister selbstständig machte, Trainer beim TSV Seestermüher Marsch, für dessen Senioren er noch aktiv ist.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Dez.2015 | 20:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert