zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2017 | 05:40 Uhr

Fußball : TSV gewinnt WKK-Cup

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am Ende setzte sich der Favorit durch und behauptete seine lokale Vormachtstellung: Die 1. Herren des TSV Uetersen (Landesliga) gewannen am gestrigen Freitagabend das Vorbereitungsturnier ihres Nachbarn FC Union Tornesch, indem sie die 1. Herren des Gastgebers (Kreisliga 8) mit 3:2 bezwangen. In der Partie des letzten Spieltages hätte den Uetersenern bereits ein Unentschieden zum Turniersieg genügt.

shz.de von
erstellt am 19.Jul.2013 | 22:06 Uhr

Ob das Spiel einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn Sebastian Rose die Tornescher bereits in der neunten Minute in Führung gebracht hätte? Dem FCU-Stürmer versagten in der neunten Minute allerdings freistehend die Nerven. Sechs Minuten später machte Rose es besser: Nach einer unübersichtlichen Situation im TSV-Strafraum bewies er seinen Torriecher und schob den Ball aus dem Getümmel heraus zum 1:0 über die Linie. Dieses Tor stachelte die Uetersener aber nur zusätzlich an: Sie schüttelten sich kurz und drängten dann vehement auf den Ausgleich, der in der 20. Minute fiel. Nach einem Schuss von Philipp Ehlers konnten die Tornescher den Ball nicht richtig klären, Yannik Kouassi stand goldrichtig und staubte zum 1:1 ab.

Anschließend lieferten sich die beiden Teams ein packendes Duell und begegneten sich auf Augenhöhe – vom Zwei-Klassen-Unterschied war in dieser Phase nichts zu sehen. Der Favorit ging erstmals in Führung, als Till Moslers trockener 16-Meter-Schuss halbhoch zum 1:2 im FCU-Gehäuse einschlug (28.). Die Hausherren kamen aber noch einmal zurück ins Spiel: Rose jagte einen Ball von rechts aus per Volleyabnahme zum 2:2-Ausgleich ins linke untere Eck (33.). Zwei Minuten später ertönte der Pausenpfiff.

Als der zweite Durchgang gerade einmal drei Minuten alt war, gingen die Uetersener erneut in Führung: Wieder war es Kouassi, der freistehend vor FCU-Keeper Björn Schramm auftauchte und flach links unten zum 2:3 einschob (38.). Dies war bereits der letzte Treffer der Partie, denn fortan erhöhten die Rosenstädter zwar noch einmal den Druck, doch die Union-Abwehr stand gut. Eigene Torchancen zum 3:3-Ausgleich konnten sich die Tornescher aber nicht mehr erspielen. So triumphierte bei der dritten Auflage des WKK-Cups erstmals der TSV Uetersen.

Im zweiten Freitagsspiel schlug der SC Pinneberg (Kreisliga 7) den Kummerfelder SV (Kreisliga 8) mit 3:1 und verdrängte Tornesch im Abschlussklassement noch vom zweiten Platz. Okan Yumut (19.), Sebastian Fröhlich (35.) und Niklas Schreiber (37.) brachten die überlegenen Pinneberger mit 3:0 in Führung, ehe Sascha Philipp von Bastian per Foulelfmeter für Kummerfeld zum 3:1-Endstand verkürzte (50.). Nach der Siegerehrung gab es noch eine große Party im FCU-Klubheim.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert