zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. Oktober 2017 | 01:59 Uhr

Fußball : TSV bald Tabellenführer?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nachdem es im Februar in Uetersen und Umgebung aufgrund der Witterungs- und Platzverhältnisse fast ausnahmslos Spielabsagen gab, rollt am morgigen Sonntag, 3. März zumindest in der Rosenstadt definitiv wieder der Fußball: Zum ultimativen Landesliga-Topspiel empfangen die 1. Männer des TSV Uetersen (Tabellen-Zweiter) um 15 Uhr die SV Blankenese, die zurzeit mit drei Punkten mehr Spitzenreiter ist. Aber die Uetersener haben aktuell eine um sieben Treffer bessere Tordifferenz und noch zwei Partien mehr auszutragen: Schlagen sie die Blankeneser, übernehmen sie die Tabellenführung!

shz.de von
erstellt am 01.Mär.2013 | 21:37 Uhr

„Der Platz im Rosenstadion ist definitiv bespielbar“, erklärte TSV-Liga-Manager Chris Wantia am gestrigen Freitag, dass man sich keine Sorgen um einen erneuten Spielausfall machen muss. Das ist auch gut so, denn auf die Rosenstädter warten im April bereits drei „Englische Wochen“ in Folge, in denen jeweils im Sonntags-Dienstags-Rhythmus gespielt wird. „Das wird an die Substanz gehen“, weiß TSV-Trainer Peter Ehlers, der aber auch betonte: „Wir haben in der Vorbereitung auf die Rückrunde gut gearbeitet!“ Ärgerlich ist, dass die drei Dienstagsspiele beim Wedeler TSV (9. April), bei der SV Lieth (16. April) und beim SC Poppenbüttel (23. April) allesamt auswärts anstehen – und vor allem nach Poppenbüttel, wo ab 18.30 Uhr der Ball rollt, eine lange Anreise zu bewältigen ist.

Im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Hamburg, zu dem am Saisonende unter Umständen auch die Vizemeisterschaft berechtigt (siehe nebenstehende Auflistung), haben die Uetersener im Winter personell noch einmal nachgelegt. Neben den Rückkehrern Dennis Albarus-Lange (Ersatztorwart, zuletzt beim Niendorfer TSV II) und Parvis Sadat-Azizi (Linksaußen, vom Oberligisten SV Rugenbergen) wurde mit dem Tornescher Kevin Koyro (zuletzt Eintracht Norderstedt A-Jugend) ein Mittelstürmer verpflichtet, der wohl zumindest in den nächsten Wochen an die Stelle von Mikail Pekdemir treten wird. Pekdemir, bisher mit neun Treffern bester TSV-Torschütze, spielt momentan aufgrund eines großen Trainingsrückstands keine Rolle in den Planungen von Peter Ehlers. Das Hinspiel in Blankenese endete am 7. September 2012 mit einem 1:1-Unentschieden. In der Vorsaison gewannen die Rosenstädter beide Duelle gegen den Klub aus dem Hamburger Westen mit 1:0. Von den letzten 13 Partien gewann Uetersen sechs, die SVB triumphierte in diesem Zeitraum nur einmal. Nun fiebert auch Bernd Enderle, der 1. Vorsitzende der TSV-Fußball-Abteilung, der als Aktiver einst auch für Blankenese stürmte, dem Anpfiff entgegen: „Wir freuen uns riesig auf unser erstes Pflichtspiel im Jahr 2013 und hoffen, dass uns zahlreiche Zuschauer unterstützen!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert