zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. September 2017 | 11:22 Uhr

Jugendfeuerwehr : Treffen auf der Insel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Fast zwei Jahre Planung waren notwendig, um das Jugendfeuerwehr-Großereignis wahr werden zu lassen. Und am Ende waren es rund 1000 Jugendfeuerwehrleute und Betreuer, die vom Mehrzweckschiff „Neuwerk“ mit Wasserfontänen begrüßt wurden, als sie Helgoland erreichten. Dies geschah mit zwei gecharterten Schiffen der Reederei Cassen Eils, nämlich der „Funny Girl“ und der „Fair Lady“. Um 7 Uhr in der Früh startete die Überfahrt in Büsum, wo auch schon ein Frühstück für die Reisenden ausgegeben wurde.

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2014 | 21:43 Uhr

Neben zahlreichen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Pinneberg waren aber auch befreundete Jugendfeuerwehren aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen mit dabei. Als Gäste wurden neben Jugendfeuerwehrwarten aus vielen Landkreisen Norddeutschlands auch der stellvertretende Kreispräsident des Kreises Pinneberg, Dietrich Anders, sowie Andreas Dirbach, der Geschäftsführer des Kreisjugendringes begrüßt. Im Rahmen der Begrüßungszeremonie beim Luftrettungszentrum der Bundeswehr wurde auch ein besonderes Geschenk überreicht: Frank Thomsen (Kreisjugendfeuerwehrausschuss), aus Klein-Nordende, wo die Helgoländer Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr zum Pfingstzeltlager zu Gast war, überreichte ein besonderes Geschenk: Ein Kastanienbaumsprössling, der zukünftig einer der wenigen Bäume auf der Hochseeinsel sein wird. Danach starteten die insgesamt 42 Gruppen zu den insgesamt vier Wettkämpfen, die bis zum Abend dauerten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert