zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 14:27 Uhr

Hochzeitsmesse in Uetersen : Traumhafte Momente

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Wir haben zwei Marken“, stellte Bürgermeisterin Andrea Hansen gestern anlässlich der Eröffnung der 18. Uetersener Hochzeitsmesse im Parkhotel Rosarium fest. Zum einen sei man Rosen- zum anderen offizielle Hochzeitsstadt.

shz.de von
erstellt am 07.Feb.2016 | 22:08 Uhr

Und ein solcher Status verpflichte nun einmal. Die Hochzeitsmesse ist so gesehen das Pendant zur Rosensaison mit ihren zahlreichen Veranstaltungen.

Dass Uetersen in Sachen Hochzeit etwas Besonderes zu bieten hat, wurde gleich am Eingang des Parkhotels deutlich. Dort nämlich hatte sich das Standesamt eingefunden, das auch fleißig Termine für das laufende Jahr entgegennehmen konnte. Eine Hochzeit in Uetersen – das ist etwas sehr Reizvolles. Wer wollte, konnte das während seines Rundgangs durch den großen Saal des Hotels auch feststellen. Fotografen, Juweliere, ein Friseur und ein Pianist boten interessante Einblicke in ihre Metiers. Britta Modersohn unterhielt das sehr interessierte Publikum musikalisch. Eine Augenweide waren auch in diesem Jahr die Models, die die klassischen bis eleganten Brautmoden über den Laufsteg führen durften. Brautmoden-Rusch hatte sechs junge Damen und einen Dressman für diese Vorführungen gewinnen können, die akustisch vom DJ im Saal begleitet wurden.

Auch in diesem Jahr konnten sich Paare selbst fotografieren und dabei etwas gewinnen. Am Ende der Veranstaltung wurden drei Teilnehmer durch Losverfahren ermittelt und mit Gutscheinen der ausstellenden Firmen bedacht. Wenn diese Paare nun den Entschluss fassen, zu heiraten, dann können sie diese Rabatte einlösen und bis zu 1000 Euro sparen, hatte Hartmut Stonner, der Ideenstifter der Uetersener Hochzeitsmesse, zu Beginn des Tages mitgeteilt. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch.

In diesem Jahr wollte sich kein Pärchen finden, dass sich, live zur Hochzeitsmesse, das Ja-Wort geben wollte. Und das trotz umfangreicher Werbung. In den vergangenen Jahren war das zuweilen doppelt und dreifach gelungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert