zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 05:15 Uhr

Tuch+Technik : Traditioneller Webermarkt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zwei beachtenswerte Ausstellungen im „Tuch+Technik“ Textilmuseum, Kleinflecken 1, lohnen einen Besuch.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2014 | 18:27 Uhr

So heißt es „Bühne frei“ denn es sind „Stars in der Stadt“. Künstlerporträts von Schauspielern aus den 50er bis 70er Jahren, die in Neumünster gastierten, wurden von dem bekannten Courier-Fotografen Walter Erben abgelichtet. Bis zum 28. September können die schwarz-weiß Bilder noch betrachtet werdern.

Es sind die privaten Momente, die, beispielsweise in der Garderobe, kurz vor den Auftritten eingefangen wurden. Aufnahmen von Götz George, Paul Hubschmid, Marika Rökk Nadja Tiller u. a. werden ergänzt und mit Texten aus den jeweiligen Rezensionen und Interviews präsentiert.

Pepita-Stoffmuster sind „in“ und in vielen Modekollektionen aktuell zu finden. Im Museum wird anschaulich das Pepitamuster auf dem Webstuhl gezeigt, ebenso historische Musterbücher, Stoffproben und Entwurfzeichnungen. Die Sonderausstellung „Das Pepita Virus – Herstellung und Verbreitung eines Stoffmusters“ ist noch bis zum 5. Oktober zu besichtigen. Sehr beliebt und vielbesucht ist der jährlich wiederkehrende Webermarkt am 11. und 12. Oktober. Hochwertige Unikate wie feine Seide, Wollstoffe, rustikale Leinen- und Baumwollgewebe – kurzum traditionelle Handwerkskunst und modernes Design zeigen 32 Aussteller. Am 17. Oktober wird eine neue Ausstellung mit dem Titel „T-Shirts, Tüten und Tenside“ eröffnet. Eine informative Schau für Besucher und Schüler ab der 7. Klasse. (Kultur & Szene berichtet.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert