zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 07:07 Uhr

Herbst : Tolles Farbspektakel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Bevor die Pflanzenwelt sich in den Winterschlaf verabschiedet, fährt die Natur noch einmal ein prächtiges Farbspektakel auf. Das leuchtend bunte Laub vieler Gehölze lässt in der Norddeutschen Gartenschau in diesen Tagen ein echtes Indian-Summer-Feeling aufkommen.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2013 | 17:35 Uhr

Dieser letzte Saisonhöhepunkt wird an dem Wochenende 26./27. Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr mit einem bunten Herbstfest gefeiert. Dem Besucher wird in dieser Woche ein vielfältiges Programm geboten. Neben einer Vielzahl an unterschiedlichen Ständen wird es an beiden Tagen kostenlose Führungen geben. Schwerpunkt der 45-minütigen Führungen ist der naturgetreue Nachbau des größten Baumes der Welt (die UeNa berichteten). Der Start ist jeweils um 11, 14 und um 15 Uhr am Parkeingang. Auch dieses Mal haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen: Neben kulinarischen Köstlichkeiten wie leckerer Kürbissuppe und selbstgemachten Delikatessen wird es in der Abenddämmerung richtig gemütlich werden. Parkwege und einzelne Bäume werden von Strahlern und Lampen beleuchtet, so dass nochmal eine ganz besondere Atmosphäre aufkommt, die sonst so nicht zu erleben ist.

Auf die Kinder wartet eine ganz besondere Überraschung: Neben der beliebten Bernstein-Schatzsuche können sie sich zum Beispiel ein kuscheliges Armband aus Alpakawolle herstellen.

Neben verschiedenen Mitmach-Aktionen lockt natürlich der Park mit seiner herbstlichen Pracht. Beliebte Herbstfärber wie vor allem die verschiedenen Ahorne bilden eine leuchtendrote Kulisse für den Parksee. Im Ufergebiet befindet sich auch der Wasserwald aus den Sumpfzypressen, die ihr kupferfarbenes Herbstgewand angelegt haben. Aber zur Herbstzeit im Arboretum gehört natürlich auch die große Kürbisausstellung mit über 50 Sorten, die in allen nur erdenklichen Formen und Farben die Zierkürbis-Welt zeigen. So fantasievolle Namen wie z.B. „Mikrowelle“, „Bischofsmütze“, „Ufo“ oder „Spaghetti“ geben einen Eindruck von der Vielfalt der Zierkürbisse.

Und zum Abschluss freuen sich die Café-Mitarbeiterinnen darauf, die Besucher nach dem herbstlichen Streifzug im historischen Dielen-Café mit hausgebackenen Kuchen und leckeren Kaffeespezialitäten zu verwöhnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert