Leichtathletik : Tobias Jordan zweifacher Landesmeister

4288185_800x495_54c288e72d530.jpg

Besser hätte das Jahr 2015 für die Leichtathleten des TuS Esingen kaum beginnen können. Tobias Jordan wurde am vergangenen Wochenende, als in der Hamburger Leichtathletik-Halle die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein in den Altersklassen U16 und U20 stattfanden, gleich zweimal Landesmeister.

shz.de von
23. Januar 2015, 18:43 Uhr

Am Sonnabend triumphierte der Esinger zunächst beim 400-Meter-Sprint in 51,4 Sekunden, die handgestoppt wurden, weil die elektronische Zeitnahme defekt war. Am Sonntag holte Tobias Jordan auch über die 800-Meter-Distanz in 2:02,54 Minuten den Titel beider Landesverbände: „Gleich nach dem Startschuss übrnahm er die Führung, hat das Tempo bestimmt und in der letzten Runde erfolgreich und kämpferisch alle Attacken abgewehrt“, lobte TuS-Trainer Michael Ammann.

Die Esingerinnen Alina Ammann, Alina Lampe und Kaya Schön traten bei der weiblichen U20-Jugend an. In den Vorläufen im 60-Meter-Sprint lief Schön 8,75 Sekunden; Lampe qualifizierte sich mit 8,24 Sekunden für die Zwischenläufe, wo ihr der Start misslang, weshalb sie in 8,37 Sekunden den Finallauf knapp verpasste. Im Weitsprung kam Schön 4,59 Meter weit (Platz 19). Lampe qualifizierte sich mit 5,15 Metern als Sechste für den Endkampf der besten acht, wo sie sich bei drei weiteren Sprüngen nicht weiter verbessern konnte und den achten Platz belegte. Im 400-Meter-Sprint wurde Lampe im dritten Zeitlauf in 62,35 Sekunden Dritte; in der Endwertung holte sie damit den siebten Platz und ihre zweite Urkunde.

Über die 200-Meter-Sprintdistanz traten Schön und Alina Ammann an. Hier gab es insgesamt acht Zeitläufe; im siebten benötigte Schön 20,88 Sekunden (29. Platz). Im achten und letzten Lauf war Alina Ammann am Start. Sie lieferte sich ein packendes Duell mit der späteren Siegerin Anna Holzmann (SC Poppenbüttel), der sie sich in diesem Lauf ganz knapp geschlagen geben musste. Mit gestoppten 25,95 Sekunden holte die LMG-Schülerin in der Gesamtwertung den dritten Platz und damit die Bronzemedaille.

Chris Jordan trat bei der männlichen Jugend U20 über die 1500 Meter an. Im zweiten Zeitlauf benötigte er 4:34,38 Minuten, was in der Endabrechnung beider Läufe Platz elf bedeutete. Pech hatte Luis Pauliks (Altersklasse M15), der über 60 Meter (8,11 Sekunden) und im Weitsprung (8,55 Meter) jeweils knapp die Endrunde der besten Acht verpasste. „Das gesamte Trainerteam war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und zieht ein sehr positives Resümee“, so Michael Ammann, der betonte: „Wir gratulieren unseren Athleten/innen zu ihren Ergebnissen und Erfolgen!“ An diesem Wochenende stehen in Hamburg die Landesmeisterschaften der Altersklasse U18 und Männer/Frauen an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert