zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 14:29 Uhr

TSV Heist : Tischtennis-Jugend zur Kasse gebeten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Vorsitzende des TSV „Gut Heil“ Heist, Stefan Krüger, hat eine gemischte Bilanz des vorigen Jahres gezogen. Zwar wurden Trendsport-Kurse wie Zumba (ein Fitness-Konzept, für das Elemente des Aerobic mit denen lateinamerikanischer Tänze gemischt werden) gut angenommen, dennoch hat der Verein fast 100 Mitglieder in 2013 verloren und schrumpfte damit auf 700 Mitglieder.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2014 | 18:23 Uhr

Während der jüngsten Hauptversammlung im Holsteiner Hof berichtete Krüger außerdem von Schwierigkeiten mit dem Boden in der neuen Sporthalle. Weil er deutlich ist zu glatt ist, haben sich offenbar mehrere Sportler im vergangenen Jahr verletzt. „Das Problem hat den gewohnten Hallenbetrieb gestört“, so Krüger. Inzwischen wird der Belag mittags zusätzlich gereinigt, so dass er in der zweiten Tageshälfte weitgehend stumpf bleibt. „Seitdem wurden uns keine neuen Verletzungen gemeldet“, sagte der Vorsitzende.

Für den Mitgliederschwund machte Stefan Krüger den Trainermangel verantwortlich. Es gelinge nicht, Nachwuchs zu aquirieren, um den Sparten Übungsleiter in ausreichender Zahl zur Verfügung stellen zu können. Wie der Vorstand zukünftig mit dem Thema umgehen will, blieb während der Versammlung offen. Dafür kündigte Krüger einen Zusatzbeitrag für Kinder in der Tischtennissparte, die größte Sparte im Verein, an und stieß damit nicht bei allen Besuchern der Hauptversammlung auf Verständnis.

Drei Euro pro Kind und Monat will der Verein von den Tischtennisspielern zusätzlich kassieren, andernfalls könne kein Sonder-, Einzel- oder Fördertraining mehr angeboten werden, sagte Stefan Krüger. „Die intensive Betreuung der Kinder und Jugendlichen können wir in Zukunft nur mit dem Zusatzbeitrag gewährleisten.“ Vorsichtshalber hatte sich der Vorstand die Rückendeckung der Spartenmitglieder geholt. Im Rahmen eines Elternabends waren die Pläne erläutert worden. „Es gab keinen Widerspruch“, sagte Stefan Krüger.

Aus der Versammlung kam dennoch der Vorwurf, der Verein verlasse mit diesem Vorstoß den „Pfad der Solidarität“. Dass ausgerechnet Kinder und Jugendliche zur Kasse gebeten werden, leuchtete dem einen oder anderen nicht ein. Da sei es sinnvoller, den Mitgliedsbeitrag für alle anzuheben, so der Gegenvorschlag. Darüber will der Vorstand aber frühestens zur nächsten Hauptversammlung beraten.

Hintergrund der Debatte könnte die Tatsache sein, dass der Verein das Rechnungsjahr 2013 mit einem Verlust in Höhe von etwa 4200 Euro abgeschlossen hat. Der Fehlbetrag wurde durch einen Griff in die Rücklage ausgeglichen. „Wir sind aber immer noch gut aufgestellt“, sagte Krüger.

Wahlen und Ehrungen

Im Vorstand des TSV „Gut Heil“ Heist bleibt alles beim Alten: Sowohl die beiden Vorsitzenden Stefan Krüger und Nicole Weber (die 2. stellvertretende Vorsitzende Jennifer Lötje stand nicht zur Wahl) als auch Kassenwartin Heike Ebert und der 2. Schriftführer Bodo Hagen bleiben im Amt.

Besonders gewürdigt wurden während der Hauptversammlung Heike Ebert, Evelyn Franke, Werner Thieke, Hans-Dieter Pohl und Rudi Schubring, die alle ihr Sportabzeichen in Gold machten.

25 Jahre Mitglied im Hesimter Verein sind Christian Carstens, Barbara Cordts, Lisa Seeger und Rainer Thieke. Sie wurden ebenso geehrt wie für 40-jährige Mitgliedschaft Klaus Peter Lötje, Rosi Oestreich, Sven Wilstermann und Manfred Wollbaum.

Auch besonderes Engagement war dem Vorstand ein Dankeschön wert. Es ging an Heidrun Krause für ihre Arbeit für die und in der Tischtennissparte, an Jugendwart Lars Bradford, Alexandra Rückert, die seit zehn Jahren das Training in der Gymnastiksparte leitet, sowie an Hans-Dieter Pohl und Rudi Schubring, die seit vielen Jahren das Sportabzeichen abnehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert