zur Navigation springen

Wildweihnacht : Tiere gehen vor am Heiligen Abend

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Wildweihnacht“ in Eekholt wird traditionell am 24. Dezember gefeiert. Diesmal in der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr. Der Weihnachtsmann hat am Heiligen Abend viel zu tun und ist in Eile, denn sein mit Geschenken beladener Schlitten muss rechtzeitig zur Bescherung bei den Menschenkindern ankommen. Aber auch in diesem Jahr denkt der Weihnachtsmann zuerst an die Wildtiere und macht einen Zwischenstopp in Eekholt.

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 20:16 Uhr

Gemeinsam mit den Besuchern zieht er durch den Wildpark Eekholt, um allen Tieren eine Extraportion Leckerlis zum Weihnachtsfest zu bringen. Die Wildtiere erwarten ihn schon - auch sie kennen alle den Weihnachtsmann mit weißem Bart und rotem Mantel.

Für seine große Wildparkrunde braucht der Weihnachtsmann viele fleißige Helfer, die ihn beim Füttern der Hirsche, Fischotter, Blesswild, Wölfe und Wildschweine unterstützen. Alle kleinen und großen Besucher sind dazu herzlich eingeladen. Als kleine Belohnung für ihre tatkräftige Hilfe hat der Weihnachtsmann für die Kinder süße Naschereien dabei.

Die Erwachsenen stärken sich mit einem herzhaften Punsch. Wenn die Tiere versorgt sind, erzählt der Weihnachtsmann in der großen Besucherrunde am Lagerfeuer die biblische Weihnachtsgeschichte. Alle Kinder können dem Altehrwürdigen auch persönliche Geschichten, Gedichte und Lieder vortragen und ihm ihre Weihnachtswünsche anvertrauen. Wird er sie alle erfüllen?

Dieses weihnachtliche Erlebnis in zauberhafter, winterlicher Natur läutet den „Heiligen Abend“ ein. Die Begegnungen mit den Wildtieren führen zum Ursprung des Weihnachtsfestes, dem Fest der Liebe und des Mitgefühls für andere Geschöpfe.<>P Der Wildpark Eekholt ist täglich, auch an den Feiertagen, von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Öffentliche Fütterungen werden um 10.30 und 15 Uhr bei den Ottern, um 11 Uhr bei den Baummardern und um 15.30 Uhr bei den Wölfen angeboten.

Die Eekholter Mitarbeiter und alle Wildtiere wünschen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert