Bühne : Theater in der Grundschule

4438902_800x760_5596dce07ab4c.jpg

Wer sehnsüchtig die Sommer-Sonne-Urlaubszeit erwartet, der kann am Montag, 6. Juli, um 19 Uhr in die Aula der Friedrich-Ebert-Schule (Berliner Straße) kommen und dort schon mal „Insel-Feeling“ schnuppern.

shz.de von
03. Juli 2015, 21:02 Uhr

Nach dem Kinderbuch „Das Piratenschwein“ von Cornelia Funke bringen 18 Grundschüler der dritten und vierten Klassenstufen ein Stück auf die Bühne, das diesmal nicht ohne Handpuppen auskommt.

Keanu Brandtner (der Pelikan Pepe) und Anton Michel (das Schwein Jule) verleihen diesem Stück die gewisse Würze, machen das Theaterspiel zu etwas Besonderem. Die Geschichte, die es zu erzählen gilt: Die Inseltransporteure Sven (Corinna Eberley) und Pit (Dilan Kocak) finden am Strand ein Schwein, das sie Jule nennen.

Schnell stellt sich heraus, dass es sich um ein echtes Piratenschwein handelt. Es ist darauf trainiert, Schätze im Meer zu finden und macht deswegen die beiden Transporteure erst reich – und dann bringt es sie aber in echte Schwierigkeiten. Sie müssen sich gegen Piraten behaupten, kämpfen und am Schluss ihre Insel aber doch verlassen.

Eilika Plath zeichnet für die Theaterfassung und Regie verantwortlich und freut sich mit den Kindern auf ein zahlenmäßig großes Publikum – bei freiem Eintritt, wie immer. Frühes Erscheinen sichert die besten Plätze, denn die Aufführungen der Theater-AG sind beliebt und die Kapazität der Aula ist schnell erschöpft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert