Jubiläum : Teil einer einmaligen Erfolgsstory

3616313_800x677_50b25d8c7a618.jpg

Er ist einer von mehr als 12000 Ortsverbänden in Deutschland, wurde gegründet von Frauen für Frauen. Und das vor genau 20 Jahren! Das Jubiläum des Land-Frauen-Verbandes Nordende und Umgebung zeigt eindrucksvoll, dass ein stimmiges Konzept, zugeschnitten auf die Mitglieder, einem Verein auch und gerade im 21. Jahrhundert einen festen Platz sichern kann.

Avatar_shz von
25. November 2012, 19:01 Uhr

Ihren Anfang nahm die Erfolgsgeschichte des Land-Frauen-Verbandes in der Klein Nordender Gaststätte „Zum Tannenbaum“, wo während der Gründungsversammlung 154 Frauen einen Aufnahmeantrag unterschrieben. Sie überzeugte die gelungene Mischung aus Lernangeboten, Workshops und Vorträgen, Kultur, Geselligkeit und Reisen. Die Nordender Land-Frauen, sie kommen überwiegend aus den Dörfern der Seestermüher Marsch, Heidgraben, Klein Nordende, Neuendeich und Groß Nordende, sind zwischen 30 und 80 Jahre alt, durch den Verein gut vernetzt, unterstützen sich gegenseitig, repräsentieren unterschiedliche Gesellschaftsbereiche und Berufe, gestalten das kulturelle und soziale Leben in ihren Dörfern.

Schnell kommen 100 und mehr Damen zusammen, wenn während der Hauptversammlungen die Veranstaltungen für das kommende Jahr vorgestellt werden, währen der Weihnachtsfeiern die Gemeinschaft im Mittelpunkt steht, in Seminaren aktuelle Informationen über gesunde Ernährung, Rechtsfragen, Lebenshilfe oder den beruflichen Wiedereinstieg weitergereicht werden.

Dabei gilt für diesen wie für jeden anderen Ortsverband auch: Der Name täuscht über die Bandbreite hinweg. Zwar sollten ursprünglich vor allem Frauen im ländlichen Raum angesprochen werden. Heute aber sind die Land-Frauen- Verbände längst auch in den Metropolen angekommen.

Ellen Kruse, von der Gründungsversammlung zur 1. Vorsitzenden gewählt, forcierte die Bildung von Arbeitsgruppe mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ihre Nachfolgerinnen bauten das Angebot weiter aus. Heute treffen sich die Frauen zum Line Dance, Handarbeiten, im Literaturkreis, zum Spielen oder Basteln oder um Gartentipss auszutauschen.

Was sie darüber hinaus eint, ist das Engagement für gemeinnützige Projekte und Menschen in Notlagen. Land-Frauen sammeln Geld und helfen mit, etwa wenn es um die Wiederansiedelung von Wildpflanzen in Schleswig-Holstein oder das Kinderhospiz Sternenbrücke geht. Heute gehören 200 Mitglieder dem Ortsverband an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert