Es geht um 10.000 Euro : Streit um E-Ladesäulen in Uetersen: Kritik an Bauauschuss-Entscheidung

plath_klaus_75R_7419.jpg von 01. Dezember 2020, 08:00 Uhr

shz+ Logo
Die Stadtwerke Uetersen betreiben bereits eine E-Tankstelle. Sie befindet sich direkt vor dem Kundencenter Am Markt. Für Kunden ist das Laden dort bislang kostenlos.

Die Stadtwerke Uetersen betreiben bereits eine E-Tankstelle. Sie befindet sich direkt vor dem Kundencenter Am Markt. Für Kunden ist das Laden dort bislang kostenlos.

Eigentlich wollte der Bauausschuss der Stadt einen Sperrvermerk aufheben und Gelder für den Bau von Elektrozapfsäulen freigeben. Das tat er aber nicht – zum Unmut von Grünen-Politiker Jens Ewald.

Uetersen | In Uetersen soll die E-Mobilität gefördert werden. Entsprechend wurde bereits 2019, in der Dezembersitzung der Ratsversammlung, beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, dafür Sorge zu tragen, dass in Uetersen 2020 drei neue Ladesäulen aufgestellt werden. Für die Umsetzung dieser Maßnahme wurde ein Eigenanteil von 10.000 Euro mit einem Sperrvermerk f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen