Ausstellung : Stolze Hähne und schöne Hennen

Das Interesse an der Zucht von Hühnern, Tauben, Enten und Gänsen, ihr über Jahrzehnte erlangtes Wissen und ihr Züchterfleiß hält die Mitglieder des Rassegeflügel- und Kleintierzuchtvereins Tornesch zusammen. Auf einer zweitägigen Geflügelaus-stellung haben 18 Mitglieder des seit 1909 bestehenden Vereins Einblick in ihre Zuchtarbeit gegeben und den Stand ihrer Zucht von den Experten Friedhelm Overdiek aus Hamburg, Martin Haartje aus Holm und Jürgen Junge aus Hamburg bewerten lassen.

shz.de von
04. November 2013, 21:22 Uhr

200 Rassegeflügel wurden in der Halle des befreundeten Brieftaubenzuchtvereins am Tornescher Weg den Preisrichtern und interessierten Besuchern vorgestellt. Auch Kinder waren mit ihren Eltern oder Großeltern unter den Besuchern und bestaunten die stolzen und kräftig schreienden Hähne, die zufrieden gackernden Hennen und die laut gurrenden Tauben. Und dass der Käfig, in dem Kaninchen „Flocke“ an einer Mohrrübe nagte, sogar geöffnet werden durfte, um das Tier zu streicheln, gefiel nicht nur den jungen Ausstellungsbesuchern.

„Wir freuen uns, wenn Kinder mitgebracht werden. Denn sie haben ja kaum noch die Möglichkeit, im Alltag Hühnern oder Kaninchen zu begegnen“, betont Alfred Ludwig. Er leitet seit 30 Jahren im Verein die Jugendgruppe. Vier Mitglieder aus der Gruppe – Romina Tiedje, Jannis Felber, Julian Tiedje und Katharina Strenge – beteiligten sich an der Ausstellung. Jannis Felber und Julian Tiedje erhielten für jeweils ein ausgestelltes Huhn sogar die Bewertung „Hervorragend“. Bei den meisten Mitgliedern der Jugendgruppe wurde das Interesse an der Rassegeflügelzucht durch Eltern oder Großeltern, die Mitglied im Verein sind, geweckt. Viele der insgesamt 45 Vereinsmitglieder nutzen die Anlage des Vereins in Tornesch-Ahrenlohe zur Unterbringung, Versorgung und Zucht ihrer Tiere. Extra aus Pinneberg war eine junge Familie gekommen, um sich die Ausstellung anzusehen und dem zweijährigen Sohn „richtige Hühner“ zu zeigen.

Mit der höchsten Bewertung „Vorzüglich“ wurden eine Taube (Italienisches Mövchen) von Hans-Peter Strenge, zwei Tauben (Dänische Tümmler) von Alfred Ludwig sowie eine Taube (Junge Hamburger Tümmler) von Karl-Heinz Mohr bewertet. Zahlreiche andere Tiere der insgesamt 18 Aussteller erhielten die zweithöchste Bewertung „Hervorragend“. Frauen aus dem Verein sorgten in der Cafeteria für das leibliche Wohl der Ausstellungsbesucher. „Unser Dank gilt allen, die an der Rassegeflügelschau mitgewirkt und sie durch Spenden ermöglicht haben“, so der Zweite Vorsitzende des Vereins Ewald Thorbeck.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert