zur Navigation springen

Kreiskulturtag am 29. April : Stelldichein von Kunst und Kultur

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nach dem Erfolg von 2008 trägt der Kreiskulturverband nun zum zweiten Mal einen Kreiskulturtag in Tornesch aus. Er schließt sich am Sonntag, dem 29. April, an das Partnerschaftsjubiläumswochenende der Stadt an und wird am Sonnabend, dem 28. April, mit dem Partnerschaftskonzert in der Klaus-Groth-Schule musikalisch eröffnet.

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2012 | 21:06 Uhr

Das Programm für den Kreiskulturtag ist mit Musik- und Kunst-Veranstaltungen außerordentlich vielfältig und beinhaltet auch die Wanderausstellung des Keramik-Symposiums Gmunden 2010, die vom 28. April bis 10. Juni im Atelier Stehr am Hörnweg zu sehen ist und Werke internationaler Keramik-Nachwuchskünstler umfasst. „Tornesch bekundete großes Interesse, den Kreiskulturtag wieder in den Ort zu holen und zu unterstützen, zumal im Atelier Stehr die internationale Keramiker-Avantgarde ihre Arbeiten zeigt“, so die Erste Vorsitzende des Kreiskulturverbandes Elke Ferro-Goldstein. Der Vorstand fasste einstimmig den Beschluss, den Kreiskulturtag in Tornesch auszutragen und die Symbiose mit dem Partnerschaftswochenende und der Wanderausstellung des Gmundener Keramik-Symposiums zu nutzen. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Kreiskulturtag an unserem Partnerschaftswochenende hier haben und hoffen auf viel Interesse“, lädt auch Vera Ellerbrock, in der Tornescher Verwaltung für die Partnerschaftsarbeit zuständig, zum Besuch der elf Kreis-Kulturtags-Veranstaltungsorte in Tornesch ein. Finanziell unterstützt wird die Ausrichtung des Kreiskulturtages durch die Stiftung Sparkasse Südholstein. „Wir sind in der Region tätig und gerne für die Region da“, betont Andreas Knappe, Direktor Filialen der Sparkasse Südholstein im Kreis Pinneberg. Auch er wünscht dem Kreiskulturtag am 29. April in Tornesch Erfolg und viele Besucher. „Da ich erst seit August 2011 im Kreis Pinneberg arbeite, erlebe ich den Kreiskulturtag das erste Mal mit. Ich freue mich darauf“, so Andreas Knappe.

Auch Hanfried Kimstädt, Vorsitzender des Tornescher Vereins ToAll und Schriftführer im Kreiskulturverband freut sich auf den zweiten Kreiskulturtag in Tornesch. Sein Verein ist Ausrichter der Auftaktveranstaltung (Partnerschaftskonzert am 28. April mit dem VHS-Akkordeonorchester „Harmonia“ und der Band „Schmitz Katze“).

Die Ausstellungen und Veranstaltungen im Rahmen des Kreiskulturtages finden am 29. April in der Zeit von 11 bis 18 Uhr statt. Einen Shuttlebus zu den Veranstaltungsorten wird es nicht geben, denn 2008 blieb er fast ungenutzt.

Veranstaltungsübersicht zum Kreiskulturtag: Sonnabend, 28. April, 18 bis 20 Uhr, Klaus-Groth-Schule: Partnerschaftskonzert (VHS-Akkordeonorchester „Harmonia“; Band „Schmitz Katze“); Eintritt 5 Euro Sonntag, 29. April, 11 bis 17 Uhr, Atelier Stehr, Hörnweg: Ausstellung Keramik Symposium Gmunden; offenes Atelier Stehr mit Keramik- und Porzellan-Ausstellung, offener Workshop „Lehmbau“ für Kinder ab drei Jahren und Erwachsene; Ausstellung Klangspiele und offener Workshop (Ingo Siddharta Hammerich); handgemalte Batiken (Nobel Mendis, Sri Lanka); Solo Performance, Jazz und Swing mit PETRA Hof Meyer, Ahrenloher Straße, 14 bis 18 Uhr: handgemalte Tücher und Dekobänder (Christiane Sander); Collagen und Objekte (Elke Werner); Keramik (Renate Langhein); Aquarelle und Acrylbilder (Inge Rosa Meyer) Galerie für Kunst und Kultur im Firmengebäude IEN, Kuhlenweg, 14 bis 18 Uhr: Fotoausstellung „Machu Picchu“ (Sebastian Kimstädt und Ruta Rakeviciute) POMM 91, 12 bis 18 Uhr: Bilder- und Keramik-Ausstellung polnischer und dänischer Künstler POMM 91, 16 Uhr: Schüler der Musikschule Wagner musizieren AWO-Zentrum, 11 bis 17 Uhr: ToAll-Ausstellung „An der Schwelle zur Moderne“ Atelier Habedank, Friedrichstraße, 11 bis 18 Uhr: offenes Atelier Mühlenmärchen im Atelier Habedank, 14 und 16 Uhr: Barbara Meyer liest Mühlenmärchen für Erwachsene VHS Tornesch-Uetersen, Tornescher Hof: Malworkshop von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr; Trommelgruppe „I-Pharadisi“ um 14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz; Aufführungen der Ballettkurse von 11 bis 11.30 Uhr und 11.45 bis 12.15 Uhr; Ausstellung der Kunstkurse, Ausstellungen der Foto-Arbeitsgemeinschaften Atelier Theuring, Esinger Straße, 11 bis 17 Uhr: Offenes Atelier (Fotografien, Frauentorsi aus Gips, figürliche Skulpturen aus Treibholz) KüchenCentrum Potschien, Esinger Straße, 11 bis 18 Uhr: Ausstellung Malerei (Cornelia Schröder, Marion Middelberg, Annette Naghavi), Fotografie (Carsten Koch); 14 Uhr Lesung (Gisela Moes), 14.30 Uhr Musik (J.B. Soggy Bottom and the men of constant sorrow), 15 Uhr Lesung (Joachim Frank), 15.30 Uhr Musik, 16 Uhr Lesung (Sabrina Schauer) Ehemaliger Kirchensaal (Schwennesen-Schule), 14 bis 17 Uhr: 14 und 16.30 Uhr Filmvorführung über die Restaurierung des Kirchensaals; 14.30 bis 16.30 Uhr plattdeutsche Lesungen (Kulturgemeinschaft) Mölln-Hof, Bockhorn, 14 bis 17 Uhr: Öffnung des volkskundlichen Museums

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert