zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

13. Dezember 2017 | 10:31 Uhr

Fußball : Starkes Mini-Turnier

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die F-Jugendlichen des TSV Uetersen richteten in ihrer Sporthalle Birkenallee ein „Mini-Turnier“ aus. „Dabei ging es nicht um Trophäen, sondern um ein gesundes, faires Kräftemessen – denn in der kalten Wintersaison sind die Spielpläne der kleinen Kicker verständlicherweise eingeschränkt“, berichtete Harry Bieber, der die TSV-F-Jugend zusammen mit Mathias Bauermann trainiert. Von den Eltern der Uetersener Spieler wurde eine Cafeteria aufgebaut, die für das leibliche Wohl in allen möglichen Variationen sorgte: Mit selbst gebackenen Waffeln bis hin zu heißen Bockwürsten wurde eine leckere Auswahl geboten.

shz.de von
erstellt am 08.Mär.2013 | 19:11 Uhr

Eingeladen waren Mannschaften aus dem Umkreis, die in zwei Spielstärken unterteilt wurden, da auch die Uetersener zwei Teams stellten. Die 2. TSV-F-Jugend, die bereits um 9 Uhr morgens aufs Parkett bat, war sehr erfolgreich. Sie konnte gegen die Teams des TuS Osdorf, TuS Appen und FC Elmshorn sehr gut mithalten und belegte am Ende einen hart erkämpften dritten Platz. „Das entscheidende Spiel, in dem es um Platz zwei ging, wurde nur knapp verloren“, berichtete TSV-Betreuer Uwe Senkler, der aber auch so „sehr zufrieden war“. In der Tat konnten die Verantwortlichen mit verschiedenen Aufstellungen experimentieren und sich so ein gutes Bild von den einzelnen Akteuren und deren Zusammenspiel untereinander machen.

Die 1. F-Jugend nahm es dann ab 11 Uhr mit dem Heidgrabener SV, Moorreger SV sowie Holsatia Elmshorn auf und spielte dabei gewohnt souverän. Die ersten beiden Spiele gewannen die Uetersener deutlich und erreichten in der dritten Partie ein Remis, was ihnen den Turnier-Sieg sicherte. „Dabei waren sowohl die Einzelleistungen als auch das Zusammenspiel, das gekonnte Spielzüge und Taktiken erkennen lässt, beachtlich“, lobte Bieber, der ein positives Gesamtfazit zog: „Für beide Turnierteile muss man deutlich sagen, dass es absolut fair zuging und die Spieler sich so verhalten haben, wie man es von Fußballern erwartet!“

Jeder Spieler der acht Teams erhielt von der Turnierleitung eine Medaille, so dass alle Kinderaugen strahlten. Bieber und die Turnier-Organisatoren waren sehr glücklich über den Verlauf und freuen sich schon auf die zweite Hälfte der Freiluft-Saison, die Ende März beginnt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert