zur Navigation springen

Bauausschuss : Städtebaulich ist es eine Aufwertung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die BulwienGesa AG hat im Auftrage der Stadt vor einigen Jahren ein Einzelhandelsgutachten erarbeitet. Die Hamburger Fachleute unter anderem für Regionalökonomie hatten damals festgestellt, dass die Rosenstadt hinsichtlich ihrer Nahversorgungssituation generell gut aufgestellt ist. Als Unterzentrum sei sie auch in der Lage, die Bedarfe der Nachbargemeinden abzudecken.

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2012 | 20:23 Uhr

Schwachpunkte hinsichtlich der Nahversorgungsqualität erkannten die Fachleute jedoch im Bereich des Tornescher Weges und der Reuterstraße. Diese Feststellung war ein Argument für die Stadtplanung und die Politik, den Nettomarkt anzusiedeln. Fehlte noch die Reuterstraße. Seit geraumer Zeit kümmert sich die Stadt auch um diesen Bereich. Zunächst war überlegt worden, einen Nahversorger im Wohngebiet Kreuzmoor/ Ahornweg/Reuterstraße zu realisieren, danach war der Resthof an der Lohe ins Auge gefasst worden. Die Stadtverwaltung hatte jedoch aus verkehrsrechtlichen Gründen Bedenken angemeldet.

Nun gibt es einen neuen Standort. Den hat der Entwickler Hans-Wilhelm Groth von der Firma Groga Immobilien ins Gespräch gebracht. Groth hat in Uetersen den Gerberplatz schick gemacht. Rückseitig der Classic-Tankstelle, die in das Konzept integriert werden soll, könnte sich nach den Vorstellungen des Planers ein Aldimarkt ansiedeln, als Ersatz zum Kleinen Sand. Der moderne Discounter soll etwa 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche aufweisen. Die ins Auge gefassten 66 Parkplätze entsprechen dem errechneten Kundenbedarf.

Heute Abend befasst sich der Stadtentwicklungs- und Bauausschuss mit diesem städtebaulich interessanten Aspekt. Fachlich geht es dabei um die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Im weiteren Verfahren wird es eine Informationsveranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit vermutlich im Rathaus geben. Ein genaues Datum für diese Veranstaltung steht noch nicht fest. Es wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die heutige öffentliche Sitzung des Bauausschusses beginnt um 19 Uhr im Ratssaal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert