Stabwechsel bei der Liedertafel

Nehmen die geehrte Birgid Rohwer (3. von links), den verabschiedeten Tobias Müller (4. von links) und den neuen Chorleiter Michel Preiß (6. von links) in ihre Mitte: Vorsitzende Brigitte Staudinger (Mitte), die Kassenprüferinnen Brigitte Reusch und Brigitte Heinz (1. und 2. von links) sowie Vizevorsitzende Helga Bunk und Kassenwart Leonhard Voß (7. und 8. von links).
1 von 2
Nehmen die geehrte Birgid Rohwer (3. von links), den verabschiedeten Tobias Müller (4. von links) und den neuen Chorleiter Michel Preiß (6. von links) in ihre Mitte: Vorsitzende Brigitte Staudinger (Mitte), die Kassenprüferinnen Brigitte Reusch und Brigitte Heinz (1. und 2. von links) sowie Vizevorsitzende Helga Bunk und Kassenwart Leonhard Voß (7. und 8. von links).

Tobias Müller legt in Groß Nordende den Taktstock nieder − Michel Preiß hat bereits übernommen

Avatar_shz von
20. Februar 2018, 16:05 Uhr

Jetzt ist der Wechsel des Dirigentenstabs bei der Liedertafel Groß Nordende offiziell vollzogen: Michel Preiß wurde auf der Jahreshauptversammlung des Chores einstimmig und mit viel Beifall zum Nachfolger von Chorleiter Tobias Müller gewählt. Müller, der an seiner professionellen Dirigentenlaufbahn schmiedet und nach sechs Jahren Chorleitung in Groß Nordende bei seinen Aufgaben nun neue Prioritäten setzen muss, hat sein Haus mit Preiß gut bestellt. Singen und Chorarbeit ist für den angehenden Musikwissenschaftler eine Herzensangelegenheit.

Wie Müller auch, hat Preiß seine ersten Erfahrungen bei den Uetersener Chorknaben und später bei den Männerstimmen der Chorknaben gesammelt. Er war Mitglied im Landesjugendchor Schleswig-Holstein, singt seit langem im Uetersener Kammerchor. Zusammen mit neun ehemaligen Chorknaben ist er seit vier Jahren im A-Cappella-Ensemble „Elbvocal“ aktiv – als Leiter und Sänger zugleich. Und seit einem Jahr führt er den Taktstock bei den Tornescher E-Singern. Bei der Groß Nordender Liedertafel hat er bereits fünf Proben und zwei Auftritte kommissarisch geleitet. „Ich hatte schnell das Gefühl von Vertrautheit. Wir harmonieren gut miteinander und ich bin gespannt, was wir zusammen schaffen werden“, sagte Preiß nach seiner Wahl und betonte, wie sehr er sich darüber freue.

Müller verabschiedete sich mit viel Lob und besten Zukunftswünschen für den Chor. „Ich werde euch beobachten“, sagte er. Seinen Rückzug bedauere er und die unumgängliche Auswahl aus seinen Projekten sei ihm schwergefallen. Schließlich habe er sich für „seinen Anfang“, den Uetersener Kammerchor, sowie sein „Vielharmonie Orchester Elmshorn“ und das „Wandsbeker Sinfonieorchester“ entschieden. Beruflich engagiert ist Müller momentan als Musikalischer Leiter der Kinderoper „Die arabische Prinzessin“, die zurzeit im Programm der Reihe „opera piccola“ an der Hamburgischen Staatsoper läuft.


Abschiedsgeschenk für Tobias Müller

Brigitte Staudinger, Vorsitzende der Liedertafel, überreichte Müller ein kleines Abschiedsgeschenk mit den Worten: „Wir haben viel bei dir gelernt.“ Vor dem Wechsel des Dirigentenstabs, der sich als eine Übergabe der roten Chorleiterkrawatte von Müller an Preiß darstellte, berichtete Staudinger aus dem vergangenen Jahr. Bei den zwölf Auftritten des 35-köpfigen Chores habe der Schwerpunkt wieder in der „Nische“, den Seniorenheimen, gelegen, wo das gemischte Volksliederrepertoire sehr beliebt sei. Als besondere Höhepunkte stellte sie das Grillfest der Liedertafel und das sehr gut besuchte Weihnachtskonzert in der Uetersener Erlöserkirche heraus.

Auch 2018 stünden Konzerte in Seniorenheimen im Vordergrund, etwa im April in Appen und Tornesch und im Juni in Harburg. In Uetersen sei für den 2. Juni ein Konzert in Langes Tannen und für den 3. Advent das Weihnachtskonzert geplant. Ein Probenwochenende solle es im Oktober in Plön geben.

Lobende Worte hatte Staudinger für Birgid Rohwer, der sie zur 20-jährigen Chormitgliedschaft gratulierte. Nachdem Kassenwart Leonhard Voß einen positiven Kassenbestand präsentiert hatte, wählten die Mitglieder Staudinger erneut zur Vorsitzenden, Brigitte Reusch zur Kassenprüferin und bestätigten Inge Voigt als Schriftführerin.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen