zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. November 2017 | 14:15 Uhr

Großereignis : Square Dance-Elite kommt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vom 24. bis 26. Juli ist die (Tanz-)Welt zu Gast in Barmstedt: Drei Tage lang treffen sich voraussichtlich etwa 1000 Square Dance-Anhänger aus mehr als 15 Ländern zum 12. „International Plus, Advanced and Challenge Convention“ (iPAC) in der Schusterstadt. Bei dem europaweit einzigartigen Treffen geht es nicht um Punkte und Trophäen, sondern ausschließlich um den Spaß.

shz.de von
erstellt am 22.Jun.2015 | 19:25 Uhr

Der Square Dance wird weltweit nach einheitlichen Regeln getanzt. Dazu gehören auch die drei Kategorien für Anfänger, zwei für Fortgeschrittene und fünf für die Halbprofis, durch die sich die Anhänger bis nach oben arbeiten können.

Einer der besten Square Dance im Kreis Pinneberg ist der 68 Jahre alte Steffen Mauring, der die iPAC vor mehr als 20 Jahren zum ersten Mal organisierte. Heute zieht es alle zwei Jahre nicht nur herausragende Tänzer an, die ihr Können in allen Kategorien zeigen können, sondern auch die weltbesten „Caller“ (Ansager) an. Sie sind es, die mit ihren gesungenen oder gerufenen Kommandos die Struktur und die Choreografie des Square Dance bestimmen, für einen geordneten Ablauf und viele überraschende Wendungen während eines Tanzes sorgen. Bis zu 1000 verschiedene Figuren beherrscht ein Profi, Mauring bringt es inzwischen immerhin auf stolze 600. Ihm wie allen anderen Teilnehmern stehen während des Barmstedter Tanzereignisses acht Hallen zur Verfügung, in denen zeitgleich in den typischen Vierergruppen getanzt wird. Jeder entscheidet für sich, wo er einsteigt und wann er eine Halle wechselt.

Tagsüber reicht legere Kleidung, abends wird es offiziell und für Besucher besonders interessant. Dann sind die Tänzer gehalten, Square Dance-Kleidung zu tragen. Höhepunkte sind gleich am ersten Tag die Afterparty mit Western Dance sowie am Sonnabend gegen 19 Uhr der „Grand March“ und am Sonntag gegen 10 Uhr der „Open Air Dance“ vor dem Barmstedter Rathaus, in den jeder Gast einsteigen kann. Zuschauer sind bei allen Veranstaltungen willkommen, der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert