Würdigung : Sportliche Könner geehrt

3692160_800x477_51214197d5bc9.jpg

Ehre, wem Ehre gebührt! So sahen es gestern auch Bürgervorsteherin Heike Baumann und Bürgermeisterin Andrea Hansen, die herausragende Sportler in der Jahnhalle würdigten. Alle Mädchen und Jungen, die vielen erwachsenen Aktiven und zwei Übungsleiter erhielten eine Urkunde.

shz.de von
17. Februar 2013, 21:44 Uhr

Die beiden Frauen sprachen den Geehrten ihre Hochachtung und ihren Respekt aus. Die im vergangenen Jahr gezeigten Leistungen seien beispielhaft und großartig. Gewürdigt wurden die Erfolge einzelner Sportler aber auch die von Mannschaften. So erhielten die 1. Herren 50 des Tennisvereins Uetersen für ihren Aufstieg in die Nordliga, die „Ü40“-Fußballer im TSV Uetersen für den Titel Hamburger Landesmeister und die 1. Basketballherren des TSV Uetersen für ihren Aufstieg in die 2. Basketball-Regionalliga Nord eine entsprechende Urkunde.

Stellvertretend für alle weiter Geehrten seien nachfolgend genannt: die TSV-Mannschaft Schwimmen für erste Plätze auf Landesebene, Chantal Schröder, Weltmeisterin im Phönix-Kung-Fu, Nele Prätorius, Siegerin bei den Bambini-Landesmeisterschaften im Schwimmen, Mira Kunstmann, Mitglied beim TSV, Abteilung Turnen, Siegerin bei den Landesmeisterschaften Einzel, Kür und Mattes Paul Blume, Mitglied bei den TSV-Leichtathleten, für den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften im 1000-Meter-Staffellauf. Als herausragende Uetersener Akteure sollen zudem Malte Schölermann (TSV-Schwimmen) und die vielen DLRG-Aktiven, die im vergangenen Jahr auf nationaler und internationaler Ebene ganz vorne dabei waren, stellvertretend genannt werden. Die Sportlerehrung wurde von Aufführungen der Leistungssturnriege und der Cheer- und Showtanzgruppe „Cadence“ umrahmt. Der Bürgermeisterin war es abschließend vorbehalten, das Buffet zu eröffnen. Seite 10.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert