zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. November 2017 | 12:35 Uhr

Auftakt : Sportlich in den Wahlkampf

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Start der Hetlinger CDU in den Kommunalwahlkampf: Sportlich soll es bis zum 26. Mai zugehen. Dazu passend präsentierten sich die Kandidaten auf dem Bolzplatz Sandstücken. Das Motto der Christdemokraten: „Mit uns für Hetlingen.“

shz.de von
erstellt am 08.Apr.2013 | 21:42 Uhr

In mehrerer Hinsicht liefert der Sport die Stichworte für den Wahlkampf. „Wir treten als Team an“, erklärt Bürgermeisterin Barbara Ostmeier. Sie betont den Zusammenhalt der Kandidaten. Beim Wahlkampf vor fünf Jahren habe man noch die Individuen in den Vordergrund gestellt. Diesmal ist die Mannschaft Trumpf. Die Vielfältigkeit soll herausgestrichen werden.

Mit der Mannschaft wurde auch das Wahlprogramm erarbeitet. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexandré Thomßen berichtet von einer Gemeinschaftsarbeit. Der Sport findet sich auch im Wahlprogramm wieder. So wollen sich die Christdemokraten während der nächsten Wahlperiode besonders um die Sportanlagen und die Mehrzweckhalle kümmern. Was sie vorhaben, möchten sie allerdings noch nicht verraten. Sicher ist: Der örtliche Sportverein soll auf die Unterstützung der Union bauen können. Die Sportanlagen gehören zur Infrastruktur der Kommune und die will die CDU sichern und verbessern. Einsetzen möchten sie sich für den Erhalt von Grundschule und Kindergarten im Dorf. „Zukunft fängt in Hetlingen an“ soll der Slogan sein. Wichtig ist ihnen die Arbeit für die älteren Bürger.

Ein zusätzliches Angebot planen die Christdemokraten für die Senioren. Die Bürgermeisterin und der Fraktionschef wollen dabei aber noch nicht in Details gehen. Nur so viel verraten sie: Mit dem Betreuungsangebot wird Hetlingen ein eigenes Profil gegenüber den Nachbardörfern entwickeln.

Wohnen und Arbeiten in der Kommune soll stärker verbunden werden. Damit möchten die Konservativen Hetlingen für Familien attraktiver machen. „Das Dorf hat seine Stärken gefunden“, steht für die Bürgermeisterin und CDU-Ortsvorsitzende fest. Die Partei wolle Hetlingen nicht umkrempeln. Es wird bei den Christdemokraten auf die Kontinuität gesetzt.

Am Wahlprogramm wird derzeit letzte Hand angelegt. Zehn Punkte soll es umfassen, wird demnächst vorgestellt sowie dann an die Haushalte verteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert