zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. August 2017 | 13:34 Uhr

Fußball : Sportfreunde mit 5:1

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zum Nachholspiel zweier von südländischer Spielkunst geprägter Teams trafen die 1. Herren der Sportfreunde Uetersen am Ostersonnabend auf TBS Pinneberg II. Im Rosenstadion waren die Gäste zunächst überlegen und gingen früh in Führung (4.). „Wir haben 20 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen“, gab Sportfreunde-Liga-Obmann Hakan Harmanci, der wieder an der Seitenlinie stand, zu. Nachdem Ersin Tekgöz in der 17. Minute zum 1:1 ausgeglichen hatte, war der Bann aber gebrochen. Und als der Uetersener Orcun Aladag nach einem ruhenden Ball im TBS-Strafraum umgerissen wurde, verwandelte Ümit Dogan den fälligen Foulelfmeter sicher zum 2:1 (23.).

Erneut Tekgöz (27.) sowie Ibrahim Öztürk (37.) sorgten mit ihren Toren dafür, dass bereits zur Pause beim Stand von 4:1 klare Verhältnisse herrschten. Im zweiten Durchgang fehlte es dem Topspiel der Kreisklasse 8 (immerhin trafen der Rang-Dritte und der Tabellen-Fünfte aufeinander) dann an der ganz großen Spannung, zu überlegen waren die favorisierten Rosenstädter. Tekgöz, den Harmanci auch aufgrund seines enormen Laufpensums als „besten Spieler“ hervorhob, attackierte nach einer knappen Stunde den TBS-Torwart, der den Stürmer aber ausspielte und dafür Szenenapplaus bekam. Dann jagte Samwel Markian den Ball zunächst deutlich über das Gäste-Gehäuse (68.), ehe er Pech hatte, dass sein Schuss, der noch zweimal abgefälscht worden war, auf der Torlinie geklärt wurde (73.). Wiederholt waren die Hausherren vor dem gegnerischen Tor zu verspielt, ehe Firat Sari nach einem Doppelpass mit Markian per Flachschuss, der rechts im TBS-Tor einschlug, den 5:1-Endstand herstellte (76.). Markian hatte sogar noch das 6:1 auf dem Fuß, zielte aber von links kommend überhastet am langen Pfosten vorbei (83.). Auf der Gegenseite war Sportfreunde-Keeper Max Philip Bolte in der zweiten Halbzeit quasi beschäftigungslos. „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit der spielerischen Leistung noch nicht“, sagte Harmanci.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Apr.2012 | 20:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert