zur Navigation springen

Registrierungsaktion in Elmshorn : Spender für Simon gesucht

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der 26-jährige Simon aus Pinneberg ist an Blutkrebs erkrankt. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die DKMS, die Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft, am Sonnabend, dem 28. März, zwischen 11 und 16 Uhr in der Kreisverwaltung Pinneberg in der Elmshorner Kurt-Wagener 11 eine Registrierungsaktion.

Jeder kann helfen: Wer gesund und zwischen 18 und 55 Jahre alt ist, darf sich als Spender registrieren lassen und jeder kann Geld spenden, um die Typisierungen finanziell zu ermöglichen.

Simon – Sohn, großer Bruder und Lebenspartner – ist 26 Jahre jung und steht mitten im Leben. Egal ob beim Snowboarden in den Bergen, beim Autotuning mit seinen Freunden, im Stadion beim HSV oder bei romantischen Stunden mit seiner Freundin. Simon verbreitet stets gute Laune und ist als erstes zur Stelle wenn Familie oder Freunde Hilfe brauchen. Doch Anfang März kam der Schock – akute Leukämie. Trotz dieser niederschmetternden Diagnose hat Simon sein Lächeln nicht verloren. „Helfen Sie ihm, gesund zu werden“, appellierte Annika Schirmacher, Mitarbeiterin der DKMS-Spenderneugewinnung.

Simon kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein ’genetischer Zwilling’.

Die Suche ist aber auch deshalb so schwer, weil zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden.

Bislang war die weltweite Suche nach einem passenden Stammzellspender für Simon erfolglos. Um ihm zu helfen, organisieren Freunde und Familie gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Registrierungsaktion und hoffen, dass möglichst viele Menschen aus der Region die Gewebemerkmale ihres Blutes bestimmen lassen

. Jeder, der sich als potenzieller Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lässt, ist eine weitere Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden. „Auch wenn meine Welt gerade auf dem Kopf steht, werde ich nie den Boden unter den Füßen und meine Ziele nie aus den Augen verlieren! Familie, Freunde und alle, die mich da draußen unterstützen, mit ihrer Hilfe habe ich den Blick immer nach vorne gerichtet, damit sich alles weiter dreht“, äußert sich Simon auf der eigens für ihn erstellten Facebookseite „Helft-simon.de“. Weitere Informationen gibt es hier oder auf www.helft-simon.de. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. „Jeder Euro zählt“, so Schirmacher. Die Bankverbindung lautet: DKMS-Spendenkonto IBAN DE55 1007 0848 0151 2318 16, BIC DEUTDEDB110.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2015 | 18:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert