zur Navigation springen

Appen musiziert : Spendenübergabe an Kinderkliniken

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Die ersten 100000 Euro der 548000 Euro, die durch die Veranstaltung ,Appen musiziert’ am 20. September eingenommen wurden, sind jetzt ausgeschüttet worden“, sagte Rolf Heidenberger, Initiator und ehemaliger Cheforganisator der Benefizveranstaltung zufrieden. Die Mitglieder des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Appen hatten als Veranstalter zu einer kleinen Feierstunde eingeladen.

Jeweils 40000 Euro gingen an das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) und die Kinderkardiologie am Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). Über eine Spende von 20000 Euro freute sich das Team vom Verein Wendepunkt, der sich um Kinder in Notsituationen kümmert. In diesem Jahr hat die letzte „Appen musiziert“-Großveranstaltung stattgefunden. „Kleinere Events wie Konzerte oder die Wiederholung der erfolgreichen Bikertreffs sind möglich“, sagte Heidenberger. „Appen musiziert“ bleibe als Spendenorganisation, die auch zukünftig jeden Cent für kranke Kinder spenden wird, bestehen, kündigte er an.

Seit 1990 wird schwerstkranken Kindern mit dem eingeworbenen Spendengeld das Leben am UKE erleichtert und verschönert. Das Geld floss und fließt in die Ausstattung der Stationen der kleinen Patienten, in Spiel- und Bastelmaterial, in Kunst- und Maltherapien sowie die Stelle einer Musiktherapeutin. Mitfinanziert werden der Verein Kindelotse e.V., der Klinikclown und eine onkologische Ambulanz. „Die Spende wird der Betreuung von Kindern und Eltern durch eine Stationspsychologin zugute kommen“, sagte Professor Dominique Singer, Leiter der Kinder-Intensiv-Station.

In Kiel konnte dank der „Appen musiziert“-Spende unter anderem der Bereich der Magnetresonanztomographie (MRT) ausgebaut werden. Damit bekommen die Ärzte besonders hochwertige 3D-Ansichten des Baby- und Kinderherzens – selbst wenn die teilweise winzigen Patienten während der Messung etwas unruhiger sind. Zusätzlich wurden zwei Bronchoskope angeschafft. „Die Stiftung KinderHerz kann sich glücklich schätzen, über so viele Jahre einen Partner wie Appen musiziert zu haben. Es ist fantastisch, all diese engagierten Menschen an der Seite der Herzkinder zu wissen,“ sagte Sylvia Paul vom Vorstand Stiftung KinderHerz. Mit der Spende an den „Wendepunkt“ hilft „Appen musiziert“ Kindern, die infolge von Gewalt in ihren Familien, sexuellem Missbrauch, Vernachlässigung, Krieg oder Flucht seelisch schwer verletzt wurden und dringend der Hilfe bedürfen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Dez.2015 | 21:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert