zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 22:09 Uhr

Rosenfest : SPD will das Lesen fördern

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vor zwei Jahren hat die SPD mit dem Verkauf alter Bücher eine ansehnliche Summe zur Unterstützung der Leseförderung an der Rosenstadtschule eingesammelt. Gute Ideen soll man wiederholen. Auch, weil sich seit dem letzten Bücherflohmarkt etliche neue Literatur angefunden hat beziehungsweise kartonweise von Bürgern gespendet wurde.

shz.de von
erstellt am 27.Jun.2012 | 19:48 Uhr

Die Garage ist voll und muss dringend „gelüftet“ werden. Daher werden die Sozialdemokraten am 1. Juli von 10 Uhr an, im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntages und des zweiten Tages des Rosenfestes, erneut in der FuZo anwesend sein und die vielen Bücher zum Kauf anbieten. Natürlich erneut für das Projekt „Leseförderung“. Diesmal soll die Friedrich-Ebert-Schule von dem Buchverkauf profitieren.

Alle Lesebegeisterten sind herzlich eingeladen, zum Stöbern vorbeizukommen. Es ist alles da: Klassiker, Krimis, Schmöker, aktuelle Literatur, Antiquarisches, plattdeutsche Literatur, Kinderbücher, Kochbücher und auch Sachbücher. Bereits für einen Euro kann man ein Buch erwerben. Die Initiatorin Gisela Struve teilt mit: „Wir stehen am Sonntag in der Fuzo am Großen Wulfhagen. Kommen Sie vorbei und sichern Sie sich Ihre Urlaubslektüre!“ Die SPD wird außerdem die Gelegenheit nutzen, mit Bürgern zum Thema Kommunalpolitik ins Gespräch zu kommen. Schließlich ist im kommenden Jahr Kommunalwahl.

Wer diesbezüglich Fragen hat oder mitarbeiten möchte, ist am SPD-Stand somit ebenfalls herzlich willkommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert