Tornesch : SPD-Fraktionschef Manfred Mörker: „Der See im Neubaugebiet steht nicht zur Disposition“

23-48119641_23-99220571_1530785332.JPG von 30. August 2018, 12:30 Uhr

shz+ Logo
Der SPD-Ortsvereinsvorsitzender Manfred Mörker im Interview mit den Uetersener Nachrichten.
Der SPD-Ortsvereinsvorsitzender Manfred Mörker im Interview mit den Uetersener Nachrichten.

Torneschs SPD-Fraktionschef Manfred Mörker wünscht sich einen raschen Bau des Gewässers. Steuererhöhungen kein Thema.

Tornesch | Die politische Sommerpause ist zu Ende. Nach der mehrwöchigen Urlaubszeit stehen nun wieder Diskussionen über die großen und kleinen Themen in Tornesch an. Und davon gibt es jede Menge. Sei es der See im Neubaugebiet, der endgültig auf den Weg gebracht werden soll, oder die Verkehrssituation in der Stadt, die entschärft werden muss. Unsere Zeitung hat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen